Starcraft 2: WCS Season 2015 :

Zum Thema StarCraft 2: LotV ab 26,10 € bei Amazon.de Update: Zanster, ForGG, Petraeus, Hydra - all diese Spieler haben Lilbow und MaNa bisher in dieser Endrunde in die Schranken gewiesen. Im Finale der dritten Saison treffen sie nun aufeinander. Dabei geht es gerade für Lilbow nicht nur um die 30.000 US-Dollar Preisgeld, sondern um 2.000 Ranglistenpunkte und den Einzug in die WCS Global Finals, die am 6. Und 7. November auf der diesjährigen Blizzcon in Anaheim stattfinden. Für MaNa ist das begehrte Ticket leider unerreichbar. In einem »Best of Seven« wird sich entscheiden, wer den Sieg mit nach Hause nimmt.

WC-Was? Wer jetzt noch weitere allgemeine Infos zur Endrunde der WCS 2015 Saison 3 möchte, kann im Artikel von Kollege Stefan Köhler schmökern. Dort finden sich auch Links zu einem deutschen und einem internationalen Live-Stream, auf denen am 13. September ab 15 Uhr auch das Halbfinale und später dann das Finale übertragen werden.

Spiel 1: Cactus Valley

Das Finale zwischen Lilbow und MaNa beginnt behutsam. Beide Seiten erkunden die Karte und scheinen die gleiche Strategie zu verfolgen. MaNa spielt insgesamt etwas defensiver und vorsichtiger als Lilbow, der einen recht selbstbewussten Build fährt und dann auch mit seiner stärkeren Armee den ersten Angriff wagt. MaNa wehrt diesen sehr gut ab und kontert etwas später mit seinen Blink-Stalkern. Auf dem Rückweg in seinen Hauptbasis nimmt ihn Lilbow gekonnt in die Zange und schafft es den Kampf in Richtung MaNas Stützpunkt zu bewegen: 1:0 für Lilbow.

Starcraft 2: WCS Season 2015 : Die beiden Finalisten David »Lilbow« Moschetto (Protoss / Millenium) und Grzegorz »MaNa« Komincz (Protoss / Team Liquid). Die beiden Finalisten David »Lilbow« Moschetto (Protoss / Millenium) und Grzegorz »MaNa« Komincz (Protoss / Team Liquid).

Spiel 2: Terraform

Im zweiten Match des Finales erhöht Lilbow das Tempo und stört MaNa früh im Spiel. In einem gut ausgeführten Vorstoß schafft es MaNa, die ersten Immortals von Lilbow auszuschalten. Kurz darauf verliert der Pole allerdings seinen Observer. Diese Blindheit nutzt Lilbow für einen Angriff den MaNa geschickt verzögert, indem er ihm sprichwörtlich Steine in den Weg legt. Trotz einer stärkeren Armee gelingt es Lilbow nicht MaNas Verteidigung zu zerbrechen. Es folgen mehrere Schlachten, die sich auf beiden Seiten durch ein hervorragendes Mikro-Gameplay auszeichnen und beide Spielern einen Großteil ihrer Armee kostet. Aus dem Neuaufbau geht MaNa mit einer stärkeren Armee hervor und kann Lilbow überrennen: 1:1 Ausgleich.

Spiel 3: Iron Fortress

Bisher befinden sich die Kontrahenten auf Augenhöhe. Im dritten Spiel spart sich MaNa zum ersten Mal in dieser Begegnung das Erkunden und setzt auf eine Dark Templar-Strategie. Ohne es zu wissen, schlägt Lilbow allerdings den richtigen Weg ein und kann mit seinen Observern den ersten Stealth-Angriff aufdecken und vereiteln. Während MaNa es daraufhin schafft, Lilbows Vorstoß zurückzudrängen, geht er dabei beinahe einen Schritt zu weit. Zwar zieht er seine Armee noch rechtzeitig zurück, zeigt Lilbow somit aber, dass ein gut getakteter Angriff Erfolg bringen könnte. Mit einem kleinen Vorteil nutzt Lilbow die Gunst der Stunde und zerschlägt MaNas Armee gänzlich: 2:1 für Lilbow.

Starcraft 2: WCS Season 2015 : So sehen 30.000 US-Dollar Preisgeld und 2.000 Ranglistenpunkte in greifbarer Form aus. So sehen 30.000 US-Dollar Preisgeld und 2.000 Ranglistenpunkte in greifbarer Form aus.

Spiel 4: Coda

Auf dieser meistgespielten Karte verfolgen beide eine ähnliche Strategie. Lilbow versetzt MaNas Ressourcenhaushalt frühzeitig einen Rückschlag. Über einen langen Zeitraum schafft es MaNa aber Lilbow in dessen Basis einzusperren. Eine kleine Gruppe Phoenixe verhindert einen Verstoß von Lilbows immer größer werdenden Stalker-Armee. Auch MaNa nutzt die Zeit, um sich eine perfekte, schlagkräftige Armee aufzubauen. Doch dann wird es Lilbow zu bunt und er bricht aus seinem Gefängnis aus. MaNa geht in der folgenden Schlacht sehr vorsichtig vor und kann das Aufeinandertreffen zu seinen Gunsten entscheiden und wagt einen direkten Konter.

Lilbow schmuggelt derweil eine kleine Armee in MaNas jetzt unverteidigte Basis. Es kommt zu einem »Base Trade« und beide Spieler opfern ihre Basen. Kurzzeitig sind beide Seiten bloßgestellt und alle ihre Gebäude für den Gegner ersichtlich. Während Lilbow keine Ressourcen mehr hat, um einen neuen Nexus zu errichten, baut MaNa einen eben solchen. Lilbow hat somit nur noch eine Chance, mit seinen restlichen Einheiten MaNas neuen Stützpunkt zu plätten. In einem letzten Vorstoß ignoriert er alle gegnerischen Einheiten und konzentriert sich auf den Nexus und wird belohnt: 3:1 für Lilbow.

Spiel 5: Bridgehead

MaNa muss jetzt alles auf eine Karte setzen, um wieder ins Spiel zu kommen, denn Lilbow kann mit einem Sieg jetzt alles für sich entscheiden. Er baut sich eine starke Ressourcenzufuhr auf und fährt einen ersten, frühen Stalker-Angriff auf Lilbow, der sich seinerseits durch den Bau von Pheonixen für ein riskante Eröffnung entschieden hat. Erfolgreich überrennt MaNa die Pheonix-Verteidigung des Franzosen und zerschlägt in einem Rutsch auch dessen Hauptquartier: MaNa verkürzt auf 3:2.

Spiel 6: Dash and Terminal

Mit Dash and Terminal findet das sechste Spiel des Finales auf einer Karte statt, die mindestens genauso oft aus der Kartenrotation fliegt wie Coda gespielt wird. Weder MaNa, noch Lilbow haben demnach viel Erfahrung auf diesem Schlachtfeld. Beide Seiten starten mit einer ähnlichen Taktik, durch einen frühen Vorstoß nimmt MaNa etwas den Zug aus Lilbows Expansion. Letzterer zieht dennoch das Tempo an und marschiert mit seiner Blink-Stalker Armee in Richtung MaNa. In einem Blick-Stalker-Schlagabtausch besticht Lilbow mit einem besseren Mikromanagement und vernichtet MaNas zweite Basis.

Optionslos entscheidet sich MaNa für einen Gegenangriff, der ihn stark verwundet zurücklässt und Lilbow die Möglichkeit gibt, MaNa zu vernichten. Lilbow entscheidet somit das Finale mit einem 4:2 für sich. Mit dem Franzosen Lilbow steht - neben 15 Südkoreanern - jetzt ein einsamer Europäer in den Global Finals der World Championship Series 2015. Wir hoffen, dass er sich im November ebenso behaupten kann, wie er es an diesem Wochenende getan hat.

Starcraft 2: WCS Season 2015 : Nach sechs von sieben möglichen Spielen und einem 4:2 Sieg hält Lilbow endlich die Trophäe der dritten Saison der WCS Premier League in den Händen. Nach sechs von sieben möglichen Spielen und einem 4:2 Sieg hält Lilbow endlich die Trophäe der dritten Saison der WCS Premier League in den Händen.