Zum Thema StarCraft 2: LotV ab 26,10 € bei Amazon.de Das Story-Finale von StarCraft 2: Legacy of the Void ist zugleich das Finale der gesamten StarCraft-Story. Das gab ein Blizzardmitarbeiter gegenüber den Kollegen von IGN bekannt. So werde das StarCraft Universum für weitere Bücher, Spiele (und vielleicht auch Filme) weiterhin existieren, die Geschichten rund um die Charaktere von StarCraft 1 und StarCraft 2 werden aber mit dem Trilogie-Finale einen Abschluss finden:

»StarCraft wird als Universum weiterleben. Wir möchten danach weitere Aspekte des Universums erforschen, aber die Geschichte, die wir mit StarCraft 1 aufgebaut haben und in StarCraft 2 fortgeführt haben, wird mit Legacy of the Void abgeschlossen. All unsere Hauptcharaktere werden einen zufriedenstellenden Abschluss erleben.«

Außerdem hat Blizzard den Beta-Termin für Legacy of the Void bekanntgegeben. So werden die Einladungen am 31. März 2015 verschickt, so dass die Beta pünktlich ab April anlaufen kann. Blizzard gibt dabei auf der offiziellen Webseite an, dass man eine frühere Version als üblich veröffentlichen werde. Diese soll deswegen weit weniger geschliffen ausfallen und zunächst viele neue Inhalte vermissen lassen, jedoch erhoffe man sich dadurch eine bessere Zusammenarbeit mit Community durch deutlich mehr Feedback.

StarCraft 2: Legacy of the Void ist der dritte und abschließende Teil der StarCraft-2-Saga. Der Fokus der Kampagne liegt auf den Protoss, die beiden vorherigen Teile StarCraft 2: Wings of Liberty und StarCraft 2: Heart of the Swarm beleuchten die Terraner und Zerg. Ein Release für StarCraft 2: LotV ist für Ende 2015 geplant.

» Zur Preview von StarCraft 2: Legacy of the Void

Starcraft 2: Legacy of the Void
Anstelle einer Armada aus Trägern oder Tempests können wir auch ein einzelnes Mutterschiff mit enorm mächtigen Fähigkeiten wie diesem schwarzen Loch ins Feld führen.