StarCraft 2 : Sven Wedig, Geschäftsführer des Online-Versandhandels 4u2play, sprach mit dem Branchenportal gamesindustry.biz über die Preisgestaltung für Computerspiele. Anlass war der Verkaufsstart von Blizzards Strategiespiel StarCraft 2.

Wedig kritisiert die Preisschlacht von anderen Händlern, insbesondere Amazon und Media Markt: Diese und etliche andere Anbieter liegen deutlich unter der unverbindlichen Preisempfehlung von 59,99 Euro, denn hier ist das Spiel bereits für 39 Euro zu haben. Auch die teurere Collector's Edition (UVP 120 Euro) kostet fast nirgendwo über 90 Euro.

Eine sinnlose Preisschlacht aus Sicht von Wedig: »Wenn hier nicht Flächenmärkte, Handelsketten und wieder einmal Amazon um Marktanteile kämpfen würden, wäre es völlig unnötig, bei einem Spitzentitel wie Starcraft 2 einen derartigen Preisverriss zu starten. Gerade bei einem Mitternachtsverkauf, bei dem Fans sich in der Nacht in eine lange Schlange stellen, erreicht man keine Schnäppchenjäger, sondern echte Fans, die überhaupt nicht preissensibel sind. Ein solches AAA Produkt auf das die Community 12 Jahre gewartet hat benötigt um erfolgreich zu sein, keine dramatische Preissenkung.«

Bei 4u2play kostet das Spiel übrigens 53,99 Euro, die Collector’s Edition ist für 119,99 Euro erhältlich.