Starcraft 2 : In einem Interview mit der britischen Webseite PCGamesN dementierte Blizzard-CEO Mike Morhaime jegliche Pläne seiner Firma, Starcraft 2 auf Free2Play umzustellen. Blizzard wird oft mit dem Argument konfrontiert, dass ein Spiel wie Starcraft 2 nur durch ein Free-2-Play-Modell Langlebigkeit und eine konsistente Profi-Szene sicherstellen könne.

Morhaime ist von Aussagen dieser Art frustriert. Er rechnete vor, dass StarCraft 2 teilweise für 20 US-Dollar zu haben ist und damit ein unbegrenzt spielbarer Vollpreistitel mit einem weitaus größeren Wert sei als jedes kostenlos spielbare Spiel. Außerdem müsse man in Free2Play-Titel womöglich noch via Mikrotransaktion Geld investieren, um vollwertig mitspielen zu können.

In letzter Zeit hatte es immer wieder Meldungen gegeben, dass Blizzard ein Free2Play-Bezahlmodell in Betracht ziehen wolle. Das dürfte sich mit Morhaimes Äußerungen jetzt erledigt haben.

Mit einer Zerg-Horde überfällt Kerrigan eine feindliche Basis ...