Mit Stonehearth möchte das Zwei-Mann-Entwicklerstudio Radiant mehrere Spielkonzepte verbinden: Die Optik und das Handwerk aus Minecraft, der Aufbau-Part aus Die Siedler und die taktischen Kämpfe aus WarCraft. Das Kickstarter-Projekt im knuffig-bunten Klötzchen-Look soll ein Sandbox-Echtzeit-Strategiespiel werden, bei dem der Spieler eine Gruppe Siedler in einem Fantasy-Setting kommandiert, die Rohstoffe sammeln, Gebäude (aus-)bauen und sich vor Gefahren durch Eindringlinge schützen müssen

Ist die Siedlung schließlich groß genug, kann eine stehende Armee ausgehoben werden, um die Spielwelt zu erkunden und Monster zu besiegen. Die Echtzeit-Kämpfe sollen dabei taktisch ausgerichtet sein und auf Mikro-Management setzen. Angereichert wird der Genre-Mix mit Rollenspiel-Anleihen, wie Talentbäume für Zivilisten und Soldaten.

Die aus Voxeln bestehende Spielwelt ist zufallsgeneriert und komplett zerstörbar. Via Editor soll man eigene Quests, Monster, NPCs und mehr frei gestalten und mit der Community teilen können. Stonehearth wird zunächst für PC erscheinen, Linux- und Mac-Versionen wurden bereits per Stretchgoal finanziert. Bis 30. Mai wird die Kickstarter-Kampagne weiterlaufen: In Aussicht stehen u.a. neue Klassen, ein PvP- und ein Koop-Modus. Stonehearth wirbt derzeit außerdem um Stimmen für eine Greenlight-Freigabe auf Steam.

Stonehearth - Lager