Street Fighter 5 : Street Fighter 5 ist endlich da - die Server für den Online-Modus sind jedoch überlastet. Capcom arbeitet an einer Lösung. Street Fighter 5 ist endlich da - die Server für den Online-Modus sind jedoch überlastet. Capcom arbeitet an einer Lösung.

Zum Thema Street Fighter 5 ab 29,99 € bei Amazon.de Street Fighter V für 41,99 € bei GamesPlanet.com Update: Zwischenzeitlich hat sich der Entwickler und Publisher Capcom erneut per Twitter zu Wort gemeldet. Wie es dort heißt, konnte das Problem identifiziert und behoben werden. Aktuell werden die verschiedenen Multiplayer-Server von Street Fighter 5 vom Netz genommen und nach der Installation eines Hotfixes wieder hochgefahren.

Ursprüngliche Meldung: Am heutigen Dienstag, den 16. Februar 2016 wurde mit Street Fighter 5 der neueste Teil der beliebten Prügelspielreihe von Capcom veröffentlicht. Neben allerlei noch fehlenden Inhalten gibt es für Käufer nun aber noch ein weiteres Ärgernis: Der Online-Modus des Titels scheint nicht richtig zu funktionieren. Die Server sind offenbar überlastet.

Unter anderem beim Social-News-Aggregator Reddit und über Twitter beschweren sich aktuell zahlreiche Nutzer über Fehlermeldungen und nicht herstellbare Online-Verbindungen. Die Rede ist insbesondere von einem Fehler 2100d. Aber auch die Fehler-Kennzeichnungen 10007 und 21004 werden genannt. Auftreten sollen die Probleme jedes Mal, wenn die Spieler eine Verbindung zu den Online-Server von Street Fighter 5 herstellen wollen.

Auch bei Capcom ist man sich des Problems bereits bewusst. per Twitter teilte das Unternehmen mit, bereits eine Lösung für die Fehlermeldungen zu suchen und die Online-Funktionalität von Street Fighter 5 schnellstmöglich wiederherzustellen.

Wie lange das dauern wird, ist bisher nicht abzusehen.

Street Fighter 5 im Test auf GameStar.de

Street Fighter 5
Screenshot von den Story-Kostümen