Street Fighter : Die Live-Action-Serie dreht sich um Ryu und Ken. Die Live-Action-Serie dreht sich um Ryu und Ken. Auf der Comic-Con hat Capcom jetzt eine Live-Action-Serie im Street-Fighter-Universum angekündigt. Street Fighter: Assassin’s Fist soll 2013 weltweit laufen. Das sagte Yoshinori Ono, Producer bei Capcom, laut computerandvideogames.com.

»Die Serie wird das Publikum zurück in die Anfangsjahre der Kult-Charaktere Ryu und Ken versetzen, als diese noch traditionelle Krieger in Japan waren. Die Jungs sind, ohne es zu wissen, die letzten Nutzer eines uralten Kampfstiles namens ‚Ansatsuken‘, was soviel bedeutet wie Assassin’s Fist«, heißt es in der offiziellen Ankündigung.

Die Serie begleitet die beiden, wie sie die mysteriösen Hintergründe ihres Meisters Gouken ergründen. Dabei lernen sie auch von der tragischen und dunklen Hinterlassenschaft ihres Kampfstiles.

Produziert wird die Serie vom Kern des Teams, das auch schon den Fan-Film Street Fighter: Legacy gedreht hat. Die Idee stammt vom Regisseur Joey Ansah, der auch schon für The Bourne Ultimatum und Snow White and the Huntsman verantwortlich war.

Street Fighter X Tekken