Team Fortress 2 : Valve hat ein Early-Access-Programm für Team Fortress 2 gestartet. In dessen Zuge dürfen Spieler neue Modi und Maps schon antesten, bevor diese veröffentlicht werden. Valve hat ein Early-Access-Programm für Team Fortress 2 gestartet. In dessen Zuge dürfen Spieler neue Modi und Maps schon antesten, bevor diese veröffentlicht werden.

Das Entwicklerstudio Valve sucht derzeit nach freiwilligen Test-Subjekten, die dabei mithelfen, die Spielerfahrung bei Team Fortress 2 zu verbessern. Die Rede ist von einer Reihe neuer Beta-Karten und Spielmodi, die von den Spielern getestet werden sollen.

Wie es auf teamfortress.com heißt, möchte man mit Hilfe der Community dafür sorgen, dass das Spiel mit der Zeit noch besser wird. Den Beta-Testern sollen deshalb verschiedene Ausgaben an Gameplay-Neuerungen präsentiert werden, zu denen sie anschließend ihre Meinung abgeben können. Darauf basierend werden dann, so die Pläne des Entwicklerteams, neue Inhalte und Updates für Team Fortress 2 erstellt.

Teil des kostenlosen Early-Access-Programms ist auch ein neuer Spielmodus namens Robot Destruction. Dabei handelt es sich im Grunde genommen um eine Mischung auf Capture the Flag und Capture Point.

In einem umfangreichen Frage-Antwort-Artikel erläutert Valve noch einmal die Einzelheiten der neuen Initiative. Unter anderem wird auch erklärt, wie Spieler daran teilnehmen können: Auf »Play Multiplayer« klicken und die Checkbox »Play Beta Maps« aktivieren.

Team Fortress 2
Screenshot von den Easter Eggs im Invasion-Update