TERA : Attacke! Nach der Umstellung auf Free2Play stürmen die koreanischen Spieler die Tera-Server. Attacke! Nach der Umstellung auf Free2Play stürmen die koreanischen Spieler die Tera-Server. In Korea wurde kürzlich das MMORPG TERAvon einem kostenpflichtigen Abo- auf ein Free2Play-Modell umgestellt – mit großem Erfolg. Zwar sind noch nicht alle Server auf das Modell umgerüstet, laut Berichten von MMOCulture.com hat sich auf dem Server »Experience«, auf dem bereits kostenlos gespielt werden kann, die Spielerzahl aber seither verdreifacht. Der Ansturm war sogar so stark, dass die Betreiber einen weiteren Server aufsetzen mussten um den Spielermengen Herr zu werden.

Aktuell gibt es für Spieler, die das Free2Play-Modell nutzen noch einige Einschränkungen. Nachdem alle koreanischen Server umgestellt sind, sollen die Beschränkungen aber wegfallen. In Nordamerika hat der dortige TERA-betreiber En Masse derweil einen »Free2Play-Experten« eingestellt. Ob Tera auch dort bald vom kostenpflichtigen Abo-System ablässt, bleibt allerdings vorerst abzuwarten, eine offizielle Ankündigung steht aus. Hierzulande müssen Spieler für das MMORPG ebenfalls noch Gebühren entrichten.

In Europa und den USA wurden zuletzt die Server von TERA zusammengelegt.

Bild 1 von 424
« zurück | weiter »
TERA - Screenshots zur Brawler-Klasse