Nachdem der Publisher 2K Games vor einigen Wochen den Ego-Shooter XCOM in der Versenkung verschwinden ließ, ist das Spiel jetzt wieder da - mit neuem Namen und neuer Spielperspektive. The Bureau: XCOM Declassified lautet der neue Name des inzwischen zum Third-Person-Shooter umgebauten Titels für PC, Xbox 360 und PS3. Entwickelt wird das Spiel weiterhin von 2K Marin, die zuvor den Ego-Shooter Bioshock 2 gemacht haben. Die Entwickler vergleichen ihr Spielprinzip mit dem von anderen Squad-basierten Marken wie Rainbow Six oder Full Spectrum Warrior.

Die Story: Im Jahre 1962 soll sich die US-Geheimdienstabteilung »The Bureau« eigentlich um die Spionageabwehr gegen die Russen kümmern, schließlich sind wir mitten im Kalten Krieg. Doch bald schon sieht sich das zukünftige XCOM-Team einer neuen, außerirdischen Bedrohung gegenüber. »The Bureau erzählt die mysteriöse Gründungsgeschichte der XCOM«, erklärt 2K Marins Kreativchef Morgan Gray. »Wir erweitern unser Erzähluniversum mit einer deklassifizierten Geschichte über Regierungsverschwörungen und Vertuschungen.«

Wie im Runden-Strategiespiel XCOM: Enemy Unknown sollen die taktischen Entscheidungen des Spielers schwere Konsequenzen im Feld haben, so können Teammitglieder sterben und stehen dann für spätere Missionen nicht mehr zur Verfügung.

Als EU-Release-Termin für The Bureau nennt 2K derzeit den 23. August, sowohl für die PC-Version als auch für die Fassungen für die Xbox 360 und Playstation 3. Wer das Spiel vorbestellt bekommt außerdem eine zusätzliche Nebenmission in der die Spielfigur Special Agent William Carter eine Kommunikationseinrichtung untersuchen soll, die offline gegangen ist.

The Bureau: XCOM Declassified
The Bureau strotzt zwar nicht vor detaillierten Texturen, macht aber durch die Effekte vieles wett.