The Elder Scrolls 4: Oblivion - PC

Rollenspiel  |  Release: 24. März 2006  |   Publisher: 2K Games / Sports
2 von 4 Leser fanden diese Rezension hilfreich

Leser-Rezension zu The Elder Scrolls 4: Oblivion

Wen interressiert schon die Story????

Von p3tb0y |

Datum: 25.03.2013 | zuletzt geändert: 26.03.2013, 14:39 Uhr


GEIL damit könnte man dieses Spiel zusammenfassen.

So Leute ich warne davor,dass sich wahrscheinlich Rechtschreibfehler in diesem Test befinden werden.

 

Story:

 Wie in so ziemlich jedem Elder Scrolls sitzen wir am Anfang im Knast und werden erstmal von unserem Zellennachbar hübsch demotiviert. Plötzlich kommt ein Trupp Soldaten mit dem Kaiser,der durch einen Geheimgang in unserer Zelle fliehen will. Wiederwillig nehmen die Soldaten uns mit bis der Kaiser und seine Männer von einigen Auftragsmördern attackiert wird. Nachdem diese abgeschlachtet worden sind lassen uns der Kaiser und seine Mannen allein. Wir müssen durch ein Loch in der Wand fliehen und werden erst einmal von Ratten,Goblins und einem Zombie attackiert,mit deren Sachen wir uns ausrüsten können. Am Ende der düsteren Gänge treffen wir den Kaiser wieder. Als wir wieder angegriffen werden und der Protagonist den Kaiser beschützen soll, gibt der Kaiser uns sein Medallion und meint wir sollen seinen Sohn finden. Neben uns öffnet sich eine Tür und der Kaiser wird  vor unseren Augen von einem der Killer umgebracht. Die Wachen kommen zurück und nachdem wir ihnen die Lage erklärt haben schicken sie uns durch die Kanalisation zu Jauffre der als Geistlicher zurückgezogen in einem Dorf lebt. Dieser weiß wo sich Martin(der Tronfolger) befindet.Unsere Aufgabe? Ihn zum Kaiser zu machen! Ist das notwendig? NÖ!

 

In Oblivion kann man machen was man möchte. Ich beispielsweise habe die Story erst nach über 100 Stunden Spielzeit angefangen. Es gibt verschiedene Gilden(auf die ich später eingehe) In denen man sich die Zeit vertreiben kann. Jede Gilde hat eine eigene kleine Story in die man sich vertiefen kann. Man kann natürlich auch einfach umherziehen und die kleinen Aufgaben erfüllen die meistens auch kleine Geschichten enthalten.

 

 

Grafik:

Die Grafik von Oblivion ist nach all den Jahren immer noch sehr gut. Die Landschaften sind  voller kleiner Details und sehr Farbenfroh. Die Charaktere sind sehr hübsch anzusehen. Es gibt ein paar Klon-Menschen,aber die machen nicht wirklich irgendetwas kaputt. Ein Mangel des Spiels ist auch die katastrophale Mimik der Figuren.

Atmosphäre:

Die Charaktere von Oblivion haben alle eine eigene Persönlichkeit und wirken entweder symphatisch oder eben nicht. Die riesige Welt zu bereisen macht einfach Spaß, da überall kleine  Dörfer, Aufgaben, Anwesen, Gruften, Höhlen usw. zu finden sind die alle sehr stimmig angepasst sind zb. in Höhlen hört man wie die Feuchtigkeit von der Decke tropft und ab und zu mal das Stöhnen eines Zombies. Die Dörfer sind manchmal extrem abgeschieden von den Städten und alle individuell.

Es gibt zb. ein Dorf namens Dreckhack das total heruntergekommen wirkt und die Leute komisch aggressiv dir gegenüber sind.

 

 

Umfang:

Oblivion bietet so ziemlich alles was man möchte: Eigene Häuser in denen man Sachen lagern kann und sie einrichten kann, Gilden die alle eine eigene Geschichte erzählen, man kann ein Vampir oder Gladiator werden und noch mehr.

 

Es gibt folgende Gilden:

Assassinengilde: wenn man irgendeinen Bürger ermordet und sich dann schlafen legt kommt ein Mann der dunklen Bruderschaft zu dir und bietet dir an dieser Familie beizutreten. Für sie erledigst du Aufträge.

 

Magiergilde: hier lernt man Zauber und erledigt Aufträge um ein Student der Zauberakademie(oder so...) zu werden.

 

Kämpfergilde: In dieser Gilde muss man zum Beispiel Waffentransporte überwachen.

 

Diebesgilde: Hier lernt man wie man geschickt anderen Leuten das Geld aus der Tasche zieht.

 

Außerdem gibt es in Oblivion sehr, sehr viele Waffen und legendäre Gegenstände die es meistens in den tiefsten Winkeln des Landes zu finden gibt. Es gibt für die Story wichtige Obliviontore(riesige Portale in die Welt des Bösen)denen man den Kern entfernen muss, damit sie zusammenbrechen und keine bösartigen Kreaturen mehr in die Lande strömen können.

Übrigens gibt es sehr viele Rassen die eigene Eigenschaften haben und Klassen die sich beliebig modifizieren lassen.

Soundtrack:

Oblivion hat einen dichten Soundtrack der immer und zu jeder Situation passend ist.

 

 

FAZIT:

Ich vergöttere dieses Spiel. Neben anderen Rollenspielen(Gothic usw.) ist Oblivion immer noch eines meiner persönlichen Favoriten. Oblivion kann ein Endlosspiel sein, muss es aber nicht. Man hat Oblivion einfach nicht durch wenn man die Geschichte gespielt hat , denn um sich in Oblivion zu lieben muss man von der Story abweichen und in der Welt versinken. Das Spiel ist nach den 4 oder 5 Jahren die es schon draußen ist immer noch eine Augenweide und wärmstens zu Empfehlen.                      

Leider ist das Spiel bockschwer  und wird durch die mitlevelnden Gegner noch schwerer. Ich persönlich habe erst nicht einmal die Mission mit dem ersten Obliviontor geschafft und musste deshalb zu Cheats greifen. Beim zweiten Anlauf habe ich die Story dann vernachlässigt und habe meine eigene Geschichte geschrieben

 

Wer sich nicht auf den Preis von Skyrim einlassen will ist mit Oblivion bestens bedient.

Wertung:

95/100 » alle Rezensionen von p3tb0y (12)

Screenshots zu The Elder Scrolls 4: Oblivion

Pro & Contra

  • Immernoch eine sehr gute Grafik
  • Openworld vom Feinsten
  • sehr großer Umfang
  • Story ist vorhanden wird aber nicht umbedingt gebraucht
  • etwas zu schwer
  • grauenvolle Mimik

Zusätzliche Angaben

Schwierigkeitsgradeher schwer
Bugs im SpielNur sehr wenige
Bisher im Spiel
verbrachte Zeit
Mehr als 100 Stunden

2 von 4 Leser fanden diese Rezension hilfreich

Beitrag bewerten

War diese Rezension hilfreich für Sie? Ja Nein

Diesen Artikel:   Kommentieren (4) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1
Avatar p3tb0y
p3tb0y
#1 | 25. Mrz 2013, 17:51
Falls etwas zu verbessern ist als Kommentar unter den Test schreiben

DANKE :D
rate (2)  |  rate (0)
Avatar Cd-Labs: Radon Project
Cd-Labs: Radon Project
#2 | 25. Mrz 2013, 22:31
Erstmal das positive:
Man sieht, dass du dir im Gegensatz zu den früheren Teilen mehr Mühe gegeben hast.


Insgesamt hättest du aber einen abwägenderen Charakter benutzen sollen:
In meinen Augen siehst du einfach nicht genug die negativen Aspekte des Spiels, sondern konentrierst dich zu sehr auf dein sehr positives Fazit:
Zum Beispiel könntest du das katastrophale Dialogsystem mit den miserablen Gescihtsanimationen oder die mitlevelnden Gegner, die im Endeffekt zu Powerleveling (hat mir nach 50 Stunden den Spaß verdorben) führen, erwähnen!
Außerdem solltest du darüber nachdenken, ob du nicht vllt. etwas weniger verallgemeinern könntest:
"Bevor Skyrim kam war Oblivion das beste Rollenspiel und vorallem das ind das man sich am besten vertiefen kann."
Viele Leute werden mit einem solchen Satz nicht klar kommen, da in ihren Augen Gothic II/ Vampire: Bloodlines/ KOTOR II/ sonst was zu der Zeit das beste Rollenspiel war:

Versuche daher solche Spannungen zu umgehen!

Ach, und schmeiß den Text doch bitte nochmal durch ne Rechtschreibprüfung!

Bis zu einer Überarbeitung enthalte ich mich mal ;)
rate (4)  |  rate (0)
Avatar p3tb0y
p3tb0y
#3 | 26. Mrz 2013, 14:41
Zitat von Cd-Labs: Radon Project:
Erstmal das positive:
Man sieht, dass du dir im Gegensatz zu den früheren Teilen mehr Mühe gegeben hast.


Insgesamt hättest du aber einen abwägenderen Charakter benutzen sollen:
In meinen Augen siehst du einfach nicht genug die negativen Aspekte des Spiels, sondern konentrierst dich zu sehr auf dein sehr positives Fazit:
Zum Beispiel könntest du das katastrophale Dialogsystem mit den miserablen Gescihtsanimationen oder die mitlevelnden Gegner, die im Endeffekt zu Powerleveling (hat mir nach 50 Stunden den Spaß verdorben) führen, erwähnen!
Außerdem solltest du darüber nachdenken, ob du nicht vllt. etwas weniger verallgemeinern könntest:
"Bevor Skyrim kam war Oblivion das beste Rollenspiel und vorallem das ind das man sich am besten vertiefen kann."
Viele Leute werden mit einem solchen Satz nicht klar kommen, da in ihren Augen Gothic II/ Vampire: Bloodlines/ KOTOR II/ sonst was zu der Zeit das beste Rollenspiel war:

Versuche daher solche Spannungen zu umgehen!

Ach, und schmeiß den Text doch bitte nochmal durch ne Rechtschreibprüfung!

Bis zu einer Überarbeitung enthalte ich mich mal ;)






Ok hab den Text nochmal überarbeitet. Falls dennoch Fehler enthalten sind bitte Rückmeldung DANKE :D:D:DD:D:D:D:D:D:D:
rate (1)  |  rate (0)
Avatar mensch4
mensch4
#4 | 26. Apr 2013, 17:34
Ein paar Dinge:
-die Grafik ist höchstens noch passabel
-die Atmosphäre gibt es nicht
-es ist unglaublich einfach. (blocken, schwerer Schlag nach Wiederholung von diesem ist jeder Gegner down)
Trotzdem hast du im Großen und Ganzen recht Oblivion ist ein gutes RPG.
rate (0)  |  rate (0)
1

PROMOTION
PREISE ZUM SPIEL
Spiele günstig kaufen Zum Shop
2,00 €
Versand s.Shop
The Elder Scrolls 4: Oblivion ab 2,00 € bei Amazon.de
Leser-Rezensionen
Zur Spieleübersicht mit allen Infos zu The Elder Scrolls 4: Oblivion 19 Bewertungen:
90+ 13
70-89 6
50-69 0
30-49 0
0-29 0
Durchschnittliche
Leserbewertung:
89/100
Sagen Sie Ihre Meinung zum Spiel!
» Eigene Rezension schreiben
Top-Rezensionen
Meileinstein
17.12.2009 | für 39 von 48 hilfreich
Gewaltiges Rollenspiel, technisch beeindruckend !
23.06.2008 | für 22 von 22 hilfreich
Spielspaß den ich nicht erwartete
17.07.2009 | für 23 von 29 hilfreich
Oblivion - Rollenspiel Epos mit durchdachter Story
18.09.2008 | für 22 von 31 hilfreich
Oblivion - es hat Morrowind getoppt !
05.10.2008 | für 16 von 21 hilfreich
» Alle Leser-Rezensionen
Top-Spiele
Far Cry 4
Release: 18.11.2014
Tipps
Dragon Age: Inquisition
Release: 20.11.2014
Lesertests
Assassin's Creed Unity
Release: 13.11.2014
Battlefield 4
Release: 31.10.2013
Lesertests, Tipps
» Übersicht über alle PC-Spiele

Details zu The Elder Scrolls 4: Oblivion

Plattform: PC
Genre Rollenspiel
Untergenre: -
Release D: 24. März 2006
Publisher: 2K Games / Sports
Entwickler: Bethesda Game Studios
Webseite: http://www.elderscrolls.com/ga...
USK: Freigegeben ab 12 Jahren
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 205 von 5767 in: PC-Spiele
Platz 61 von 1340 in: PC-Spiele | Rollenspiel
 
Lesertests: 19 Einträge
Spielesammlung: 2071 User   hinzufügen
Wunschliste: 14 User   hinzufügen
Oblivion im Preisvergleich: 4 Angebote ab 5,12 €  Oblivion im Preisvergleich: 4 Angebote ab 5,12 €
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten