The Elder Scrolls Online :

The Elder Scrolls Online kommt zwar erst am 4. April offiziell heraus, aber wir haben uns zusammen mit vielen Vorbestellern bereits fünf Tage früher nach Tamriel begeben, um uns Zenimax' Online-Rollenspiel genau anzusehen. Ab sofort werden wir jeden Tag unsere Erlebnisse hier zusammenfassen, es lohnt sich also, täglich hier reinzuschauen.

Ein ausführlicher Test inklusive Video folgt dann später nach, wenn wir das Spiel lange genug zocken konnten. Eines können wir aber bereits jetzt sagen: Nach circa zehn Stunden TESO sind wir bereits von der überraschend komplexen Spielmechanik und dem sehr guten Storytelling begeistert!

Test-Tagebuch - Tag 3: Dungeon Marathon

Zum Thema » Skill-Guide zu TESO Alle Klassen, Rassen & Fähigkeiten » The Elder Scrolls Online - FAQ Das müssen Sie zum Start wissen » The Elder Scrolls Online - Grafik Technik-Check zum MMO The Elder Scrolls Online ab 10,63 € bei Amazon.de The Elder Scrolls Online: Tamriel Unlimited für 25,49 € bei GamesPlanet.com Düstere Gemäuer voller Untoter und Daedra sind eigentlich keine Gegend, wo sich irgendjemand gerne herumtreiben würde. Dennoch zieht es unsere Nachtklinge genau an solch einen Ort, denn unser Khajiit-Bruder Turok Rotauge hat uns vor allen Mitgliedern der trinkfesten Gilde der Unerschrockenen als feiges Milchgesicht verhöhnt und behauptet, wir würden uns nicht in die tiefsten Gewölbe der untoten-verseuchten »Verbannungszellen« trauen. Pah! Wollen wir doch mal sehen, wer hier die bessere Kerker-Katze ist! Da die Verbannungszellen aber als instanzierter Dungeon daherkommen und kaum alleine zu bewältigen sind, suchen wir uns bequem über den Gruppenfinder geeignete Mitstreiter. Dort können wir angeben, in welchen Dungeon wir wollen und welche Rolle wir in der Gruppe einnehmen.

Zur Auswahl steht die klassische »Holy Trinity« der Online-Rollenspiele. Also Tank, Schadensausteiler und Heiler. Als meuchelnde Nachtklinge listen wir uns als Schadensausteiler. Theoretisch könnten wir unsere schleichende Khajiit aber auch als agilen Tank oder mit einem Wiederherstellungs-Stab als provisorische Heilerin einsetzen - vorausgesetzt wir haben zuvor die richtigen Skills gelernt und die passende Ausrüstung dabei.

The Elder Scrolls Online
Vier Gewinnt: Im ersten Dungeon »Verbannungszellen« schlagen wir uns mit Untoten herum. Der Schlüssel zum Sieg über die vielen Bosse ist hier ganz klar gutes Teamwork.

Vier gewinnt!

Nach einiger Wartezeit (in der wir weiter Quests auf Auridon erledigen), finden sich nach und nach ein weiterer Schadensausteiler (Zauberer) sowie ein Drachenritter-Tank und eine Templer-Heilerin ein. Damit haben wir alle TESO-Klassen in ihren jeweils stärksten Rollen vertreten und stürzen uns gleich ins Getümmel. In instanzierten Dungeons erwarten uns besonders harte Gegner und außer unseren drei Mitspielern kommt uns niemand zur Hilfe. Daher müssen wir stark auf Teamwork achten und unsere Stärken aufeinander abstimmen.

The Elder Scrolls Online : Das Volk der Khajiit glänzt durch seinen besonderen Humor. Wir wissen nicht, ob Jilan-Dar mit unserem Freund Razum-Dar verwandt ist, aber in ihrem Sarkasmus sind sie sich schon einmal sehr ähnlich!

Highlights: Katzenhumor
Das Volk der Khajiit glänzt durch seinen besonderen Humor. Wir wissen nicht, ob Jilan-Dar mit unserem Freund Razum-Dar verwandt ist, aber in ihrem Sarkasmus sind sie sich schon einmal sehr ähnlich!

Bereits die ersten Bosse der Verbannungszellen zeigen, dass jeder in der Gruppe seinen Job erledigen muss. Beispiel gefällig? Da unser Tank in einem Gefecht einmal kurz aus der Reichweite des Heilers springt, verpasst er einen dringend benötigten Regenerationszauber und geht zu Boden. Niemand beschäftigt mehr den Boss, daher stürzt er sich auf die Schadensausteiler und die Heilerin kommt kaum noch nach, uns am Leben zu halten. Zum Glück können wir aber jederzeit mit einem geeigneten Seelenstein unsere Kameraden wiederbeleben - auch im Kampf! Allerdings dauert dies eine gefühlte Ewigkeit und während wir magischen Defibrillator spielen, sind auch wir völlig schutz- und nutzlos.

Dungeons für Hirn und Muskeln

Der erste Dungeon von TESO ist übrigens überraschend herausfordernd. Die einzelnen Bosse sind bei weitem nicht alle nur durch einfaches Tanken und Draufhauen zu besiegen. Beispielsweise ruft ein besonders garstiger Daedra regelmäßig einen Doppelgänger herbei, der schleunigst erledigt werden sollte. Sonst frisst er nämlich den Heiler! Der Endboss hingegen ist nochmal ein ganz anderes Kaliber und erfordert eine durchdachte und aufmerksame Spielweise. Der Obermotz haut nämlich massiv mit Flächenangriffen um sich, die eine kleine, schleichende Khajiit schnell von den Pfoten holen.

Außerdem ruft der Fiesling regelmäßig dunkle Energiekugeln herbei. Berührt er sie, wird er sofort geheilt und unser mühsam angerichteter Schaden ist verpufft. Daher müssen alle Schadensausteiler die Augen offen halten und die lästigen Kugeln sofort aufs Korn nehmen, sobald sie auftauchen. Als Lohn für unsere Mühen erhalten wir am Ende Gegenstände von blauer Qualität. Und da unsere Gruppe so gut funktioniert hat, beschließen wir gleich auch noch die Dungeons der anderen beiden Fraktionen zu erledigen (Dungeons stehen allen Spielern offen und wir können uns jederzeit in die jeweilige Instanz teleportieren).

The Elder Scrolls Online : Spielen Verboten! Eben zocken wir noch fröhlich TESO, im nächsten Moment wird es uns strikt verboten! Mit dieser etwas unglücklichen Formulierung will uns Zenimax mitteilen, dass gerade die Server wegen Wartungsarbeiten heruntergefahren wurden. Angekündigt wurde die Downtime übrigens nicht…

Das geht noch besser: Verboten!
Spielen Verboten! Eben zocken wir noch fröhlich TESO, im nächsten Moment wird es uns strikt verboten! Mit dieser etwas unglücklichen Formulierung will uns Zenimax mitteilen, dass gerade die Server wegen Wartungsarbeiten heruntergefahren wurden. Angekündigt wurde die Downtime übrigens nicht…

Am Ende des Tages haben wir dann tatsächlich alle drei Anfangs-Dungeons erledigt und hatten einen Mordsspaß dabei! Auch Turok Rotkralle kann die Geschichten von unserem Heldenmut kaum glauben und wir werden über ein zünftiges Besäufnis in die NSC-Gilde der Unerschrockenen aufgenommen! Neben der Magier- und Kriegergilde ist die Gemeinschaft der Unerschrockenen die dritte Gruppierung, der wir uns anschließen können. Immer wenn wir Dungeons leerräumen, erhalten wir Punkte bei dieser Gilde und schalten uns so sehr nützliche Skills für weitere Gruppen-Instanzen frei - beispielsweise ein klassen-unabhängiger Heil-Altar oder ein extremer Rüstungs-Buff.

The Elder Scrolls Online : GameStar Black Edition: The Elder Scrolls Online
Auch das Online-Rollenspiel TESO ist riesig und komplex, steckt voller verborgener Abenteuer. Nur eins ist es nicht: stromlinienförmig. Im Gegenteil, vieles wird nicht erklärt, allein schon das umfangreiche Skillsystem fordert viel Einarbeitungszeit.

Aber hey, Sie haben ja uns! Unsere Black Edition begleitet Sie bis zum Level-Cap 50, mit ausführlichen Skill-Guides zu allen Klassen, unterteilt in maßgeschneiderte Skillungen fürs Solo-, Gruppen- und PvP-Spiel. Dazu kommen:

• Crafting-Guides zu allen Berufen - inklusive der komplexen Alchemie und Verzauberkunde
• Set-Guides: So finden Sie das perfekte Equipment für Ihren Charakter und Spielstil
• PvP-Taktiken: Wie Sie die heftigen Sturmangriffe auf Festungen meistern. Und abwehren.
• Vampir & Werwolf: So werden Sie zum Schrecken der Nacht - und wieder normal.
• Tipps&Tricks: Kleine Tipps, große Wirkung - ideal für den Spielstart
• Himmelsscherben: Hier finden Sie die wichtigen Fertigkeiten-Boots
• Detaillierte Karten, ausführliche Tabellen, genaue Analysen • Riesenposter mit großen Karten für alle Fraktionen

Die GameStar Black Edition: The Elder Scrolls Online erscheint am 14. April 2014 und kostet 7,99 Euro. Wenn Sie JETZT bestellen, können Sie das Heft sofort als ePaper (PDF) herunterladen.

» GameStar Black Edition: TESO - Jetzt vorbestellen und sofort downloaden

Abseits der Dungeons haben wir uns aber auch weiter den Quests auf Auridon gewidmet. Neben der nach wie vor uninspirierten Haupthandlung, in der ein Verschwörer nach dem anderen über unsere Klinge springt und am Ende fast sämtliche Adeligen und hohen Beamten Auridons im Staub liegen, befreien wir unter anderem auch den Hofstaat der Königin aus einer Alptraumwelt. Außerdem geht ab Stufe Zehn die Geschichte um unseren Charakter weiter und der Prophet schickt uns erneut nach Kalthafen, wo wir unsere anfängliche Retterin Lyris Titanenkind befreien sollen. So haben wir nach wie vor das Gefühl, dass die Welt von TESO lebendig ist und wir darin eine wichtige Rolle spielen.

Außerdem haben uns die ersten Dungeons extrem gut gefallen, da sie bereits früh eine ordentliche Herausforderung darstellen. MMORPG-Neulinge könnten hingegen schnell überfordert werden, denn die Gruppen-Instanzen setzen bereits von Beginn an voraus, dass die einzelnen Gruppenmitglieder über ihre Rolle und Fähigkeiten Bescheid wissen. Doch gerade wegen der packenden Herausforderung freuen wir uns schon auf die nächsten Instanzen in TESO. Schließlich wollen wir uns nicht auf unseren Lorbeeren ausruhen und zulassen, dass Turok Rotkralle wieder über uns lästert!