The Elder Scrolls Online : ZeniMax Online hat wieder einmal einige Community-Fragen zum kommenden Online-Rollenspiel The Elder Scrolls Online beantwortet. ZeniMax Online hat wieder einmal einige Community-Fragen zum kommenden Online-Rollenspiel The Elder Scrolls Online beantwortet. Das ESO-Team veröffentlichte auf der offiziellen Webseite von The Elder Scrolls Online (ESO) eine neue Ausgabe von »Fragt uns, was ihr wollt«. Die Fragen sind thematisch wieder bunt gemischt und liefern unter anderem neue Informationen zu den Themen Aussehen der Waffen und Rüstungen, Beschwörungen, Wiederbelebungen im PvP und Veteranenpunkte.

Darüber hinaus wird noch einmal bestätigt, dass man auf einem Account mehrere Charaktere erstellen darf. Spieler können also unterschiedliche Völker und Rollen spielen und haben die Möglichkeit, ihre Abenteuer aus Sicht unterschiedlicher Fraktionen zu erleben.

Ein großes Thema der Frage-Antwort-Runde sind die Waffen und Rüstungen. Bekanntlich verfügt jedes Volk über eigene Waffen und Rüstungen, die aus unterschiedlichen Materialien gefertigt sind. Aber nicht nur die Herkunft, die andersartige Fertigung und der Einsatz der Materialien beeinflussen das Aussehen der Gegenstände, sondern die einzelnen Gegenstände haben auch je nach Stufe ein anderes Design. Generell muss man sich nicht auf bestimmte Rüstungsarten festlegen, sondern darf die einzelnen Teile bunt durchmischen.

Allerdings gilt zu bedenken, dass man in ESO Rüstungsarten freischalten kann, wodurch man Boni aus passiven Fähigkeiten erhält. Obendrein findet man im Spiel diverse Waffen- und Rüstungssets, die natürlich speziell aussehen und ebenfalls Boni gewähren, wenn man drei oder mehr zusammengehörende Stücke anlegt.

Ebenfalls interessant ist die Frage nach einer möglichen Tarnung oder Verkleidung. In ESO kann man sich mit Hilfe von Illusionen verkleiden bzw. tarnen. Dafür stehen Zauber und spezielle Gegenstände zur Verfügung, mit denen man das Erscheinungsbild kurzzeitig verändern darf. Auch dem PvP-Bereich sind diesmal mehrere Fragen und Antworten gewidmet. Unter anderem erfahren wir mehr über die Spielerzuweisung für die PvP-Kampagnen, die Beschwörung von Helfern im PvP und über die Wiederbelebung auf dem Schlachtfeld. Denn in ESO darf man gefallenen Mitspielern mit Hilfe von Seelensteinen wieder auf die Beine helfen. Gefüllte Seelensteine kann man kaufen. Leere Steine lassen sich mit dem Zauber Seelenfalle auffüllen.

Alle Fragen und Antworten finden sich in der aktuellen Ausgabe von »Fragt uns, was ihr wollt: Allerlei 8« auf der offiziellen ESO-Webseite unter elderscrollsonline.com.

The Elder Scrolls Online
Diese Festung im Lava- und Aschereich des Daedrafürsten Boethiah können nur diejenigen betreten, die der Fürst der Heimtücke für würdig erachtet. Hier hält er Prüfungen um Kampf und Überleben ab, um große Kämpfer zu finden, die seinem Namen zu Ehren gereichen. Nur wenige erhalten die Möglichkeit, an dieser großen Herausforderung teilzunehmen. Und noch weniger überleben sie.