The Evil Within : Wer The Evil Within zum ersten Mal startet, wundert sich eventuell über die dicken schwarzen Balken oben und unten, die zusammen rund ein Drittel Bildschirmfläche kosten und sich in den Optionen nicht deaktivieren lassen.

Standard-Balken
Wer The Evil Within zum ersten Mal startet, wundert sich eventuell über die dicken schwarzen Balken oben und unten, die zusammen rund ein Drittel Bildschirmfläche kosten und sich in den Optionen nicht deaktivieren lassen.

Update: Über einen weiteren Befehl lassen sich auch die schwarzen Balken am oberen und unteren Bildschirmrand deaktivieren. Sollten Sie die Balken eher irritieren als an Kinoatmosphäre erinnern, können Sie die fast ein Drittel des Bildschirms einnehmende Fläche auch sinnvoller nutzen:

Dazu geben Sie einfach den Befehl »R_forceaspectratio 0« in die Debug-Konsole (Anleitung zum Aktivieren der Konsole im nächsten Absatz) ein. Danach können Sie The Evil Within im Vollbild ohne schwarze Balken genießen.

Original-Meldung:

Der Publisher Bethesda hat wie zuvor angekündigt eine Liste mit Debug-Konsolen-Befehlen für The Evil Within veröffentlicht, mit deren Hilfe sich unter anderem die 30-FPS-Begrenzung in der PC-Version des Horror-Spiels aufheben lässt.

Um überhaupt aus dem Spiel heraus auf die Debug-Konsole zugreifen zu können, sind allerdings ein paar Vorbereitungen notwendig. So muss The Evil Within zunächst in der Steam-Bibliothek mit einem Rechtsklick ausgewählt werden, um in die Eigenschaften zu gelangen. Dort lässt sich unter »Startoptionen festlegen...« der Befehl +com_allowconsole 1 eingeben. Nach dem anschließenden Start des Spiels lässt sich die Debug-Konsole dann durch das Betätigen der einfg-Taste auf der Tastatur öffnen.

Um nun etwa die FPS-Begrenzung komplett aufzuheben, muss in der Konsole der Befehl R_swapinterval 0 eingegeben werden. Der Wert 1 ist standardmäßig eingestellt und begrenzt die Bildwiederholrate auf 30 Bilder pro Sekunde. Bei einem Wert von 2 werden die FPS bei 60 abgeregelt.

Darüber hinaus lassen sich über die Debug-Konsole aber auch diverse Cheat-Modi aktivieren. Der Befehl God aktiviert beispielsweise einen Gottmodus und macht den Spieler unverwundbar. Mit Noclip wird das Laufen durch Wände ermöglicht und G_infiniteammo sorgt für unbegrenzte Munition.

Die weiteren Konsolenbefehle umfassen unter anderem Com_showFPS, wodurch eine FPS-Anzeige aktiviert wird, und Startslowmotion 2 sowie Stopslowmotion, womit sich die Zeit verlangsamen und wieder auf den Normalzustand beschleunigen lässt.

Eine Übersicht aller Konsolenbefehle findet sich im Forum auf bethsoft.com.

The Evil Within
Feuer ist eine wichtige Waffe im Kampf gegen manche Ungeheuer. Warum, erfahren wir in einer bedrückenden Zwischensequenz.