Die besten TFT-Monitore für Spieler :

Zum Thema » The Legend of Korra - Video Making-of-Trailer zum Spiel Legend of Korra ab 14,99 € bei Amazon.de The Legend of Korra für 14,99 € bei GamesPlanet.com Die wichtigste Schnittstelle des PCs ist neben Maus und Tastatur der Monitor. Er entscheidet maßgeblich darüber, ob wir beim Spielen in der virtuellen Welt versinken oder uns über schlechte Bildqualität oder zu lahme Reaktionszeit aufregen. Dank immer besserer Technik gibt es mittlerweile zum Glück immer mehr TFTs, die sowohl sehr gute Bildqualität als auch niedrige Reaktionszeiten bieten, und das in immer mehr verschiedenen Bildformaten wie 21:9 und besonders hohen Auflösungen wie WQHD oder 4K.

Auch Geräte mit hoher Bildwiederholfrequenz von 120 Hertz oder mehr gibt es immer häufiger, hinzu kommen Techniken wie AMDs FreeSync oder Nvidias G-Sync, die für eine Synchronisation von fps und Monitorfrequenz sorgen und das Spielerlebnis dadurch zusätzlich verbessern. Da der Monitor zudem eine der PC-Komponenten ist, die oft über Jahre genutzt wird, ist die Kaufentscheidung umso wichtiger und eine etwas teurere Investition gerechtfertigt. Im Chaos von zig Billig-TFTs unter 100 Euro bis hin zu Edel-Monitoren für weit über 1.000 Euro suchen wir die besten Bildschirme für Spieler heraus.

Hinweis: Die Bildqualität von Monitoren kann sich je nach Modell unterscheiden, wobei das vor allem Problemfälle wie eine ungleichmäßige Ausleuchtung, Pixelfehler oder den berühmt-berüchtigten »IPS-Glow« betrifft. Auf diese Thematik gehen wir im Test des Asus PG279Q näher ein, völlig aus der Welt schaffen lässt sich das Problem der »Panel-Lotterie« allerdings nicht. Wir empfehlen Ihnen deshalb, nach dem Kauf eines Monitors zunächst zu überprüfen, ob die Qualität des Panels auf einem angemessenen Niveau liegt und gegebenenfalls von Ihrem Rückgaberecht Gebrauch zu machen, wenn das nicht der Fall sein sollte.

Full-HD-Monitore

Über die Hälfte unserer Leser spielen auf einem Full-HD-Monitor. Kein Wunder, in diesem Segment gibt es besonders viele Modelle mit einem sehr guten Preis- Leistungsverhältnis. Weil für Spieler vor allem ein schneller Monitor wichtig ist, finden sich in diesem Bereich verhältnismäßig viele TN-Panels. Diese sind zwar in Sachen Bildqualität in der Regel IPS- oder VA-Panels unterlegen, kosten aber auch weniger und haben die kürzeren Reaktionszeiten.

24-Zoll-Tipp

Asus VS247HR

Der Asus VS247HR bietet für nur etwa 130 Euro viel Spieleleistung, beschränkt sich bei der Ausstattung aber auf das Nötigste.

Um den Preis niedrig zu halten, verzichtet der VS247HR auf Komfortfunktionen wie eine Höhenverstellung oder eine Pivotfunktion, das Display lässt sich lediglich neigen. Auch bei den Anschlüssen macht sich das Sparprogramm bemerkbar, denn der VS247HR verfügt jeweils nur über einen Anschluss für VGA, DVI und HDMI. Die kurze Reaktionszeit von 2,0 Millisekunden des TN-Panels eignet sich aber uneingeschränkt zum Spielen. Wenn Sie lediglich einen möglichst günstigen Monitor mit solider Bildqualität sowie voller Spieletauglichkeit suchen und dabei auf Komfortfunktionen wie eine Höhenverstellung verzichten können, sind sie beim VS247HR genau richtig.

» Asus VS247HR ab 130 Euro im Preisvergleich

Die besten TFT-Monitore für Spieler :

27-Zoll-Tipp

Acer G6 G276HLAbid

Hauptsache groß! Für 190 Euro erhalten sie mit dem G6 G276HLAbid einen der günstigsten, spieletauglichen 27-Zoll-Monitor.

Auch im unteren Preissegment muss man nicht auf große Bildschirme verzichten. Der Acer G6 G276HLAbid bietet trotz seines vergleichsweise geringen Preises von etwa 190 Euro eine 68,6 cm große Bildschirmdiagonale. Das TN-Panel löst mit 1920x1080 Bildpunkten auf, verfügt über 60 Hertz Bildwiederholrate und 2,0 Millisekunden Reaktionszeit (grau zu grau).

Die Pixeldichte ist durch die Kombination aus großer Bildfläche und »normaler« Full HD-Auflösung zwar sichtbar geringer als bei einem 24 Zoll-Monitor oder einem 27 Zoll-TFT mit der WQHD-Auflösung von 2560x1440. Das fällt aber primär im direkten Vergleich auf und ist mit Blick auf den günstigeren Preis (27 Zoll und WQHD gibt es erst ab circa 290 Euro) zu verschmerzen. Als Anschlüsse stehen HDMI, DVI und VGA bereit. Ergonomisch lässt sich der G6 G276HLAbid kaum anpassen und wir können den Bildschirm lediglich etwas neigen, um den Blickwinkel zu verändern, für Spieler ist der Monitor aber dennoch empfehlenswert.

» Acer G6 G276HLAbid ab 190 Euro im Preisvergleich

Die besten TFT-Monitore für Spieler :