Nach zweieinhalb Jahren im Early Access auf Steam und der Xbox One soll die Survival-Sandbox The Long Dark am 1. August 2017 endlich final veröffentlicht werden - dann auch für die PS4. Wie versprochen wird das fertige Spiel die lang ersehnte Storykampagne »Wintermute« beinhalten.

Zu 100 Prozent fertig ist das Spiel dann aber trotzdem nicht: Der Storymodus soll aus insgesamt fünf Abschnitten bestehen, nur zwei Kapitel sind aber zum Launch verfügbar. Die bieten laut Entwickler rund sechs bis acht Stunden Spielzeit. Die drei verbleibenden Episoden sollen noch irgendwann 2017 oder spätestens Anfang 2018 nachgereicht werden.

Verloren in der Wildnis

In der Geschichte begleiten wir den Busch-Piloten Will Mackenzie und seine Begleiterin Dr. Astrid Greenwood, die durch einen mysteriösen elektrischen Sturm mit ihrem Flugzeug über der Wildnis Nordkanadas abstürzen. Hier müssen die beiden nicht nur ums Überleben kämpfen, sondern auch das Geheimnis hinter dem Absturz aufklären und wieder zueinanderfinden. Wie im Sandbox-Teil des Spiels wird es in der Kampagne darum gehen, Schutz zu suchen, Nahrung zu finden und Gefahren wie Tieren oder der Kälte zu trotzen.

The Long Dark
Die alte Eisenbahnbrücke könnte uns einen Unterschlupf vor dem eisigen Wind bieten, wird aber von einem Wolf bewacht.

Auch das Freie Spiel soll nach dem Release noch Updates erhalten. Vor der finalen Veröffentlichung soll zudem noch das große Update »Faithful Cartographer« erscheine, das unter anderem das Speichersystem im Spiel überarbeitet und ein neues Karten-Feature hinzufügt, das Spieler die Welt selbst kartografieren lässt.

Ab dem 1. August wird The Long Dark 35 Euro kosten, wer noch vorher zuschlägt, zahlt aktuell 20 Euro im Early Access bei GOG.com oder 31,99 Euro auf Steam.