The Vanishing of Ethan Carter : The Vanishing of Ethan Carter hat es auf 60.000 verkaufte Exemplare gebracht. Vor allem in Deutschland ist das Adventure recht beliebt. The Vanishing of Ethan Carter hat es auf 60.000 verkaufte Exemplare gebracht. Vor allem in Deutschland ist das Adventure recht beliebt.

Zum Thema Vanishing of Ethan Carter ab 11,59 € bei Amazon.de The Vanishing of Ethan Carter für 16,99 € bei GamesPlanet.com Mehr als 60.000 Exemplare konnte der Entwickler The Astronauts von seinem Adventure The Vanishing of Ethan Carter seit dem Release gegen Ende September verkaufen. Dies gab das Team jetzt auf der offiziellen Webseite bekannt.

Dort ist auch eine Infografik mit interessanten Statistiken zu finden. Demnach entfallen 50 Prozent der Verkäufe auf Westeuropa. Vor allem in Deutschland ist The Vanishing of Ethan Carter sehr beliebt - nur in den USA wurden bisher mehr Exemplare verkauft. Auf dem dritten Rang steht Russland. Des Weiteren geht aus der Grafik hervor, dass 77 Prozent aller Einheiten bei Steam verkauft wurden, der Rest entfällt auf GOG.com, andere digitale Vertriebsplattformen sowie die Retail-Versionen.

Ebenfalls interessant: Nur vier Prozent aller Spieler hat mehr als zehn Stunden mit The Vanishing of Ethan Carter verbracht. Gerade mal 486 Spieler haben es sogar auf mehr als 20 Stunden gebracht. Und lediglich drei Spielern ist es gelungen, das Scharfschützengewehr zu finden. Unterhalb dieser Meldung finden Sie ein Video, das Ihnen einige Gameplay-Szenen zeigt, die mit Review-Kommentaren ergänzt werden.

Im Horror-Krimi The Vanishing of Ethan Carter von The Astronauts lenkt der Spieler von Paul Prospero mit einer übernatürlichen Fähigkeit auf der Suche nach einem entführten Jungen. Im Wald finden die Ermittler zu Beginn des Spiels eine brutal zugerichtete Leiche. Der Tote ist jedoch nicht der neunjährige Ethan, sondern einer seiner Entführer. Wer dessen Mörder ist, wo Ethan abgeblieben ist und welche Rolle eine uralte Macht dabei spielt, muss der Spieler durch Tatort-Analysen und das Erforschen der umliegenden Wälder herausfinden. Als Technik-Grundlage setzt das aus ehemaligen People-Can-Fly-Entwicklern bestehende Team auf die Unreal Engine 3.

» Den Test von The Vanishing of Ethan Carter auf GameStar.de lesen

The Vanishing of Ethan Carter
Die Texturen sind gestochen scharf, die Weitsicht beeindruckend - Ethan Carter ist eine optische Wucht.