The Witcher 3 : Die ersten Bilder zum Witcher-DLC Blood an Wine zeigen die neue Region Toussaint, hier das Fürstenschloss Beauclair. Die ersten Bilder zum Witcher-DLC Blood an Wine zeigen die neue Region Toussaint, hier das Fürstenschloss Beauclair.

Zum Thema » Hearts of Stone im Test So genial war der erste DLC » Test zu The Witcher 3: Wild Hunt Des Hexers Meisterstück Witcher 3: Wild Hunt ab 9,98 € bei Amazon.de The Witcher 3: Wild Hunt für 23,99 € bei GamesPlanet.com Welche atemberaubenden Sehenswürdigkeiten uns in der Erweiterung Blood and Wine für The Witcher 3 erwarten, zeigen die ersten beiden just veröffentlichten Screenshots. Das prunkvolle Schloss Beauclair wird vermutlich eine unserer wichtigsten Anlaufstellen. Dort residiert die Fürstin von Toussaint, der neuen Region des DLC.

Anders als noch in der ersten Erweiterung Hearts of Stone wird Toussaint eine völlig neue Region auf der Weltkarte. Es soll 20 Stunden Spielzeit bieten und mit einem ganz eigenen Stil glänzen. Das Fürstenschloss wurde ursprünglich von Elfen erbaut und wirkt deswegen viel kunstvoller gestaltet als die Gebäude in der Hauptspielwelt. Das zweite Bild zeigt ein weniger prunkvolles Weingut, das ebenfalls den helleren und farbenfroheren Stil von Toussaint demonstriert. Seine Weinberge sind der ganze Stolz des Fürstentums, weshalb die Entwickler auf ein italienieches angehauchtes Flair abzielen - denn Italien ist der größte Weinproduzent der Welt.

The Witcher 3 : Die Weinberge von Toussaint blieben unberührt vom Krieg in den nördlichen Königreichen. Die Weinberge von Toussaint blieben unberührt vom Krieg in den nördlichen Königreichen.

Das Fürstentum ist für den Hexer kein Neuland: Er bereiste es schon in der Bücherreihe auf der Suche nach Ciri. Rittersporn ließ sich dort mit der Fürstin Anna Henrietta ein und Geralt mit der Zauberin Fringilla Vigo. Als Vasallenstaat von Nilfgaard blieb Toussaint anders als Novigrad und Velen vom Krieg gänzlich unberührt.

Statt Armeen sorgen hier fahrende Ritter für Ordnung, die sich eine Menge auf ihre Ehre und Tradition einbilden - aber wie so oft in der Witcherwelt soll unter der Oberfläche so manches dunkle Geheimnis lauern. Und das im wahrsten Sinne des Wortes, denn unter den Weinbergen von Toussaint erstreckt sich ein altes Tunnelnetzwerk voller Monster. Perfekte Jagdgründe also für einen Hexer, und hoffentlich Stoff für einen genauso großartigen DLC wie Hearts of Stone! Die Entwickler versprachen bereits, dass sie sich für die Erweiterung die Wünsche der Fans zu Herzen nehmen wollen. Erscheinen soll Blood and Wine in der ersten Jahreshälfte 2016 für 20 Euro oder als Teil des Season Pass für 25 Euro.