The Witcher 3: Wild Hunt : Der Entwickler CD Projekt RED bekräftigt nochmals seine DLC-Politik für The Witcher 3: Wild Hunt. Der Entwickler CD Projekt RED bekräftigt nochmals seine DLC-Politik für The Witcher 3: Wild Hunt.

Zum Thema Witcher 3: Wild Hunt ab 9,98 € bei Amazon.de The Witcher 3: Wild Hunt für 39,99 € bei GamesPlanet.com Der Entwickler CD Projekt RED hatte in den vergangenen Monaten bereits mehrfach erklärt, dass es für das Rollenspiel The Witcher 3: Wild Hunt mehrere kostenlose DLCs geben wird. Jetzt bekräftigte das Team diese DLC-Politik nochmals.

In einem Interview mit dem Magazin IGN erklärte Marcin Iwinski, einer der Gründer von CD Projekt RED, dass sie es den Käufern von The Witcher 3 schuldig seien, kostenlose DLCs anzubieten.

»Wir schulden es ihnen. Wir als Spieler würden auch gerne auf diese Weise behandelt werden. >Hey, gebt mir bitte kostenlose DLCs<. Es muss nicht unbedingt groß sein. Und ich sage, dass wir keine großen Sachen veröffentlichen werden. Wir geben nicht zehn Stunden an Storyline raus. Wir geben eher kleinere Dinge heraus, die nicht viel kosten. Und ich denke, dass die Leute dann mit unserem Spiel wohler fühlen - und somit das Abenteuer noch besser genießen können.«

Des Weiteren gab Iwinski in dem Interview zu bedenken, dass sich diese DLC-Politik durchaus auch auf die Raubkopien von The Witcher 3: Wild Hunt auswirken könnte.

»Möglicherweise werden diejenigen, die über eine Raubkopie nachgedacht haben, es deswegen nicht raubkopieren. Möglicherweise werden diejenigen, die es umtauschen wollten, um etwas anderes dafür zu bekommen, es letztendlich doch behalten. Das wäre großartig. Ich würde mich freuen, wenn das passieren würde. Wenn nicht, wäre es auch okay. Ich hoffe, dass sie Spaß haben werden.«

Der Release von The Witcher 3: Wild Hunt ist derzeit für den 19. Mai 2015 geplant.

» Die aktuelle Vorschau von The Witcher 3: Wild Hunt auf GameStar.de lesen

The Witcher 3: Wild Hunt
Geralts Igni-Feuerzauber lässt sich zum Flammenstrahl aufrüsten.