Ein unfreiwillig aufgetauchtes Bild zeigt angeblich erstmals das Schleichspiel Thief 4von Eidos Montreal. Das Bild taucht zurzeit auf allen möglichen Videospielseiten auf, wurde aber erstmals von der französischen Seite JeuxVideo (übersetzt) gesichtet. Der Autor will das Bild zufällig auf dem Presseserver von Eidos gefunden haben, der angegebene Link ist allerdings nicht mehr erreichbar.

Die Echtheit der Aufnahme ist also nicht bestätigt, alle Informationen sollten mit Vorsicht genossen werden. Das Bild soll einen Spieler bei einem so genannten »Playtest« von Thief 4 zeigen. Im Vordergrund hält ein Eidos-Mitarbeiter eine Stoppuhr, um den Fortschritt des Spielers zeitlich einordnen zu können. Das, was man von Thief 4 sieht, ist reichlich ungenau. Zu erkennen ist jedenfalls, dass die Spielfigur (vermutlich Meisterdieb Garrett) in 3rd-Person-Perspektive gesteuert wird.

Thief 4 : Fake oder nicht? Dieses Foto will eine französische Seite auf einem Presseserver gefunden haben. Fake oder nicht? Dieses Foto will eine französische Seite auf einem Presseserver gefunden haben.

Der Bogen ist gespannt und wird gerade auf ein ahnungsloses Ziel gerichtet. Also genau das, was man bei einem Schleichspiel erwarten würde. Das HUD ist noch sehr spartanisch, am linken Bildschirmrand werden vermutlich Spielziele angezeigt und in der oberen Mitte könnte eine Art Stealth-O-Meter zum Einsatz kommen. Das Aussehen der Stadt, in der sich die Spielfigur bewegt, lässt darauf schließen, dass Thief 4 im 19. Jahrhundert spielen wird.

Das Entwicklerstudio Eidos Montreal hat sich noch nicht zu dem Bild geäußert. Thief 4 wurde im Mai 2009 bestätigt. Bisher fehlen jedoch Informationen und Bilder zu dem Spiel. Angeblich soll in der kommenden Woche im Zuge der GDC neues Material zu Thief 4 veröffentlicht werden.