Thief 4 : Neue Infos zu Thief 4 Neue Infos zu Thief 4 Offiziell machen Entwickler Eidos Montreal und Publisher Square Enix auch Jahre nach der Ankündigung zum vierten Teil der Diebestour immer noch ein großes Geheimnis um das Action-Abenteuer. Dank einiger Lebensläufe beteiligter Entwickler, die sie bei LinkedIn veröffentlicht haben, sind nun aber neue Details aufgetaucht.

So bestätigt etwa Animator Stephane Bonetti, dass Thief 4auf die Unreal Engine 3 setzen wird und die Animationen komplett per Keyframes erstellt werden. Der verwendete Grafikmotor lässt zudem auf »Mod-Freundlichkeit« hoffen.

Des Weiteren arbeitet Online-Programmierer Colas Fievet seit längerer Zeit an »networking, gameplay, debugging, online and offline tools on Thief 4«. Ein Mehrspielermodus erscheint damit, erstmalig in der Thief-Reihe, als recht wahrscheinlich. Zudem scheint es erneut, wie im letzten Spiel Thief: Deadly Shadows, ein zentrales »Hub-Level« in Form einer Stadt zu geben, welches der Spieler zwischen seinen Aufträgen besucht.

In einem Punkt scheint sich das Spiel jedoch der aktuellen Konkurrenz anzupassen: So deuten mehrere Aussagen darauf hin, dass wir in Zwischensequenzen Quicktime-Events bestreiten müssen.

Bereits Mitte 2009 angekündigt, sind bis heute keinerlei Anhaltspunkte zum Veröffentlichungszeitpunkt von Thief 4 bekannt. Wir rechnen jedoch spätestens auf der diesjährigen gamescom oder E3-Messe mit ersten bewegten Bildern. Eidos Montreals letztes großes Spiel war Deus Ex: Human Revolution, welches seinen Ursprung genau wie die Thief-Reihe bei Entwickler-Schwergewicht Warren Spector hat.