Eigentlich sollte das klassische Point-&-Click-Adventures Thimbleweed Park noch 2016 in die Fußstapfen populärer Genre-Klassiker wie Maniac Mansion und Monkey Island treten. Doch daraus wird nichts mehr: Wie die Entwickler um Branchen-Ikone Ron Gilbert nun einräumen mussten, erscheint das Spiel erst Anfang 2017.

Zu den Gründen für die Release-Verschiebung äußerte sich Gilbert nicht weiter. Sobald man weitere Details nennen könne, werde man sich noch einmal an die Fans wenden, so der Game-Designer.

Thimbleweed Park wird für den PC, die XBox One, Mac, Linux, Android und iOS entwickelt. Eine Ankündigung für die PlayStation 4 und die PlayStation Vita steht noch aus.

Thimbleweed Park