Titanfall : Titanfall wird trotz maximaler Spieleranzahl von zwölf pro Karte bis zu 50 Kämpfer aufweisen können. Titanfall wird trotz maximaler Spieleranzahl von zwölf pro Karte bis zu 50 Kämpfer aufweisen können. Justin Hendry, Lead-Designer beim Entwicklerstudio Respawn Entertainment, hat sich im Gespräch mit der englischsprachigen Webseite polygon.com noch einmal zu der kürzlich entbrannten Diskussion um die auf den ersten Blick nur geringe maximale Anzahl an Spielern pro Match im kommenden Multiplayer-Shooter Titanfall geäußert.

Laut Hendry werden sich zu den insgesamt zwölf Spielern (sechs Spieler pro Team) auf den verschiedenen Karten auch noch bis zu zwölf vom Computer gesteuerte Charaktere pro Seite gesellen. Theoretisch wird es zudem möglich sein, dass jeder Spieler einen Titan an seiner Seite hat, der ihn wie eine Art bewaffneter Begleiter im Kampf unterstützt.

Insgesamt käme man so auf knapp 50 Kämpfer, die sich im optimalen Fall auf dem Schlachtfeld tummeln werden.

Grund für die geringe Spieler-Anzahl ist laut Hendry übrigens das intensive Gameplay in Titanfall:

»Je höher die Spielerzahl, desto unbehaglicher wird das Spiel. Anders als in den meisten anderen Spielen, wo man einfach irgendwo herum sitzt und zwei Richtungen im Auge behält, kann der Gegner in Titanfall aus dem Fenster hinter einem, aus dem Fenster auf der linken Seite, von vorne, aus dem Treppenhaus, durch die Tür oder von wo auch immer kommen. Grundsätzlich wird es fünf Richtungen geben, aus denen man getötet werden kann. Und je höher die Anzahl der Spieler dabei, desto wahrscheinlicher ist es, dass man von hinten ausgeschaltet wird und desto schwieriger ist es, die Umgebung im Auge zu behalten.«

Titanfall erscheint am 13. März 2014 für den PC, die Xbox 360 und die Xbox One.

Bild 1 von 32
« zurück | weiter »
Titanfall
Der Kampf zwischen Titanen und Piloten ist spannend und gut ausbalanciert. Mit unserem Miniraketenwerfer bereiten wir selbst diesem dicken Ogre Kopfschmerzen.