The Division : Das als »revolutionär« angekündigte Matchmaking-System für The Division wird zum Launch nicht enthalten sein. Dafür soll man es jedoch nicht »spüren«. Das als »revolutionär« angekündigte Matchmaking-System für The Division wird zum Launch nicht enthalten sein. Dafür soll man es jedoch nicht »spüren«.

Zum Thema The Division ab 4,33 € bei Amazon.de Tom Clancy's The Division Season Pass für 31,99 € bei GamesPlanet.com Die Meldungen über geplante Features in The Division, die kurz vor dem Launch gestrichen werden, schlägt nach der Meldung, dass es kein Handel zwischen den Spielern geben wird, ein weiteres Kapitel auf.

Das nächste Opfer in Ubisofts ehrgeizigem Projekt ist das als »revolutionär« angekündigte Matchmaking-System auf Basis des Spielverhaltens, das sicherlich vor allem Eltern und Gelegenheitsspielern gefallen hätte.

Kolumne: The Division - Das wird!

Im Jahre 2013 klang das aus dem Mund vom damaligen Creative-Director Cederstrom übrigens so:

Wir wollen etwas revolutionäres erschaffen. Das Spiel macht am meisten Spaß, wenn man es mit Freunden spielt. Natürlich wollen auch Leute für sich selbst spielen, die können natürlich auch einfach los spielen, das ist absolut ok. Sobald man sich mit einer Gruppe von anderen Leuten zusammenschließt, erhöht sich der Schwierigkeitsgrad und man erhält mehr Belohnungen, mehr XP, mehr Loot und alles, was dazugehört. Wir wollen sicherstellen, dass Leute, die ohne Freunde spielen, ebenfalls eine gute Party finden. Was wir also gemacht haben, ist, dass wir sicherstellen, dass jeder die Leute mit dem richtigen Skillset zugewiesen bekommt. Sagen wir mal, du hast ein kleines Baby zuhause und möchtest gerne mit Leuten spielen, die dafür Verständnis haben - also werden wir dich mit Leuten verbinden, die in einer ähnlichen Situation sind.

Jetzt rudert der aktuelle Creative-Director Magnus Jansen in einem Interview mit dem Magazin Examiner kurz vor dem Launch leider noch einmal zurück:

Es ist uns wichtig, dass man das Matchmaking so wenig wie möglich bemerkt. Wir wollen nicht, dass Leute Formulare ausfüllen oder zuviel miteinander sprechen müssen. Wir versuchen, dass es nahtlos ineinander übergeht, wenn du zum Beispiel die DarkZone betritts. Daher wollen wir das Matchmaking eigentlich gar nicht groß zeigen. Es gibt kein Warten, keine Lobby, all das passiert im Hintergrund automatisch, wenn man sich der DarkZone nähert. Für das Matchmaking haben wir uns schlussendlich auf den Ping, die Verbindung und das Gesamterlebnis konzentriert. Wir sortieren die Leute danach, wie nah sie sich zu Dir befinden, deine Sprache sprechen und in deiner Zeitzone wohnen. Es geht in erster Linie um den Ping und die Nähe und was uns das beste Ergebnis liefert. Dann gibt es natürlich auch Verhaltensmuster, zum Beispiel was für eine Art von Spieler du bist. Aber wir warten jetzt erst mal ab und schauen dann weiter - ich bin jetzt mal absichtlich vage mit der Aussage in Bezug auf die Details, die du angesprochen hast, weil ich glaube dass wir uns jetzt zu Beginn darauf konzentrieren werden, Dir einen guten und nahen Mitspieler zu finden.

Original-Zitat: It's important for us that you notice matchmaking as little as possible. We don't want people filling in a form or talking too much. We try to not show you the matchmaking so that when you walk into the DarkZone it's completely seamless, there's no wait, there's no lobby, all of that is handled as you get close to the DarkZone. For the matchmaking, what we've ended up focusing on is the ping, experience, connection and focusing on as close to you as possible. We try to sort out [players] being close to your language and time zone. Really, it's all about the ping and the proximity that is giving us the best results. Then there are some behavioral [factors], like what type of a player are you? But we are going to wait and see with that, I'll be purposefully vague on that in terms of the details that you mentioned because I think initially, we are going to try and find you a good and close player.

Das Matchmaking nach Spielertyp und Anzahl der schreienden Kinder im Haus wird es also leider nicht ins fertige Spiel schaffen. Schade. Das Spiel erscheint am 08. März 2016 für PC, PS4 und Xbox One.

The Division - Alpha-Screenshots (Xbox One)