Torchlight Online : Bereits im Juli 2010 kündigte der Entwickler Runic Games ein Online-Rollenspiel im Torchlight-Universum an (wir berichteten). Seit diesem Tag war es rund um dieses Projekte jedoch extrem ruhig geworden. Jetzt meldete sich Max Schaefer, seines Zeichens Geschäftsführer von Runic Games, in einem Interview zu Wort und sprach dabei unter anderem über den aktuellen Status des Spiels.

Wie Schaefer erklärt, sei das Fundament für Torchlight Online (inoffizieller Projektname) bereits gelegt, es gebe jedoch keinen offiziellen Zeitplan für das Spiel. Man arbeite mit denselben Tools wie bei den anderen Torchlight-Spielen und überlege, wie man damit ein unterhaltsames Onlinespiel entwickeln könne. Dabei sei es dem Team sehr wichtig, dass man das technische Niveau relativ niedrig halte, da das Spiel auf möglichst vielen Rechnern laufen soll.

Des Weiteren bestätigte Schaefer nochmals, dass man bei Torchlight Online auf eine Abo-Gebühr verzichnten werde. Der Grund dafür hat einen bekannten Namen: World of WarCraft. Man könne keine Entwicklung eines Onlinespiel in Angriff nehmen, ohne dabei World of WarCraft in seine Überlegungen mit einzubeziehen.

»Ich glaube nicht wirklich, dass jemand noch weitere Abo-Gebühren stemmen kann. Fast jeder, der Abo-Gebühren bezahlt, tut dies für World of WarCraft.«

Sehen Sie das ähnlich wie Max Schaefer? Flüchten sich viele Entwickler von Onlinespielen in das Free2Play-Modell aus Angst vor World of Warcraft? Diskutieren Sie in unserem Forum.