Zum Thema Tyranny ab 34,56 € bei Amazon.de Tyranny - Commander Edition für 35,99 € bei GamesPlanet.com Der Entwickler Obsidian Entertainment und der Publisher Paradox Interactive haben auf der Game Developers Conference 2016 am vergangenen Dienstag ein neues Fantasy-Rollenspiel mit dem Titel Tyranny angekündigt.

Das Spielgeschehen ist in einer isometrischen Fantasy-Welt angesiedelt, in der es zu einem großen Krieg zwischen Gut und Böse kam. Wie der Titel bereits andeutet, hat das Böse gewonnen. Deshalb schlüpft der Spieler auch in die Rolle eines ungewöhnlichen Protagonisten: Fatebinder gehört dem Gefolge des Ober-Bösewichts Kyros the Overlord an und soll unter der Anleitung von Tunon the Adjudicator als Richter und Henker die Gesetze des Bösen in der Spielwelt durchsetzen.

Entscheidungen haben Auswirkungen

Den Entwicklern zufolge stehen dem Spieler für diese Aufgabe verschiedene Wege zur Auswahl, die sich unterschiedlich auf die Spielwelt auswirken sollen. So kann er einerseits für Gerechtigkeit sorgen und so die Loyalität der Bevölkerung gegenüber Kyros stärken oder Angst und Schrecken verbreiten. Außerdem sollen verschiedene Details aus der selbst zusammengestellten Hintergrundgeschichte des Hauptcharakters Auswirkungen auf die Darstellung und den Zustand verschiedener Bereiche der Spielwelt haben.

Grafisch erinnert Tyranny ein wenig an Pillars of Eternity, bei dem Obsidian und Paradox nach der ursprünglichen Crowd-Funding-Kampagne ebenfalls zusammenarbeiteten.

Weitere Details zum Spiel sollen in der kommenden Woche folgen. Einen konkreten Release-Termin gibt es bisher noch nicht. Allerdings soll es irgendwann 2016 noch soweit sein.

Bild 1 von 31
« zurück | weiter »
Tyranny
Die sehr taktischen Kämpfe lassen sich jederzeit pausieren, um Befehle zu geben. Auf Wunsch halten sie auch automatisch an, etwa wenn eine Waffe keinen Schaden anrichtet. In Bewegung sieht Tyranny wegen seiner sehr guten Animationen übrigens deutlich besser aus als auf Screenshots.