War of the Roses - PC

Multiplayer-Shooter  |  Release: 02. Oktober 2012  |   Publisher: Paradox Interactive
Seite 1 2   Fazit Wertung

War of the Roses im Test

Battlefield im Mittelalter

Das Online-Actionspiel War of the Roses drückt uns im finalen Test nicht nur Schwert und Schild, sondern auch ein anspruchsvolles und motivierendes Kampfsystem in die Maushand.

Von Jochen Redinger |

Datum: 12.10.2012


Zum Thema » War of the Roses - Vorabtest Einmal Gemetzel, gut durch In »Rosenkriegen« wird meist mit harten Bandagen gekämpft, schließlich geht es darum, möglichst viele Vorteile aus einer Scheidung herauszuschlagen und den Ex-Partner ordentlich bluten zu lassen. Die Wahrscheinlichkeit, dass der Kampf weiter als bis zum gegenseitigen Anbrüllen geht, ist aber gering. Im Multiplayer-Actionspiel War of the Roses vom Entwickler Fatsharksieht’s da schon ganz anders aus.

War of the Roses - Screenshots aus dem Update »Winter has arrived«

Denn in War of the Roses kämpfen wir in den historischen Rosenkriegen zwischen den verfeindeten englischen Adelshäusern York und Lancaster, die ihren Streit mit Thronintrigen und brutalen Schlachten austrugen und England so fast 30 Jahre lang in eine blutige Fehde stürzten – nur um am Ende beide im neuen Königshaus der Tudors aufzugehen. Anstelle der politischen Feinheiten der englischen Thronfolge müssen wir uns in War of the Roses jedoch ganz handfest mit Schwertern, Speeren und allerhand Geschossen herumschlagen, um York oder Lancaster zum Sieg zu verhelfen. Und zwar in Großschlachten, dank denen War of the Roses an ein mittelalterliches Battlefield erinnert.

Online-Aktivierung
War of the Roses nutzt Valves Steam als Kopierschutz und benötigt deshalb eine aktive Internetverbindung für die Installation und zum Spielen. Um den Umgang mit den unterschiedlichen Waffengattungen zu lernen, kann man auch jederzeit eine Übungspartie gegen verlangsamte KI-Gegner bestreiten.

Deutsche Fassung
War of the Roses gibt es auch in einer deutschen Fassung, allerdings werden nur die Texte übersetzt, der Rest des Spiels bleibt bei der guten englischen Vertonung. In den Texten tauchen jedoch immer wieder Fehler und seltsame Formulierungen auf (»Yorkiegt«, »Mission angeschlossen«).

Promotion: » War of the Roses bei Amazon kaufen

Mit Banner und Schwert

Unsere Verwicklung in die Adelsfehde beginnt in War of the Roses noch recht idyllisch damit, ein eigenes Banner zu erstellen. Wir bestimmen die passenden Farben für Hintergrund, Motiv sowie Helmschmuck und suchen uns aus der Liste ein imposantes Wappentier aus. Oder einen Rettich.

War of the Roses : Das selbst erstellte Banner und der Helmschmuck taucht im Spiel auf unserer Brustpanzerung und den schweren Ritterhelmen wieder auf. Das selbst erstellte Banner und der Helmschmuck taucht im Spiel auf unserer Brustpanzerung und den schweren Ritterhelmen wieder auf.

Heraldisch bestens ausgerüstet suchen wir uns eine Team-Deathmatch- oder Eroberungs-Partie und entscheiden, ob wir mit den vier vorgegeben Klassen oder einer selbst gebastelten in die Schlacht ziehen. Beim Zusammentreffen mit dem Feind glänzt War of the Roses mit einem präzisen und durchdachten Kampfsystem, dem Herz der Team-Deathmatch- oder Eroberungsgefechte, in denen bis zu 64 Spieler gleichzeitig antreten.

Mit Mausklicks aus verschiedenen Positionen legen wir wie in Mount & Blade fest, aus welcher Richtung und wie hart der Schlag erfolgen soll. Gleichzeitig müssen wir unseren Kampfstil daran anpassen, wo wir gerade kämpfen und wem wir da genau gegenüberstehen. Mit weiten Schwüngen etwa bleibt unser Schwert in engen Gassen an den Wänden hängen, außerdem lässt sich eine Plattenrüstung so nicht durchdringen.

War of the Roses : Wenn uns der Gegner im Kampf überwältigt hat, kann er uns für Extrapunkte exekutieren und den Respawn erzwingen ...

Wie du mir ...
Wenn uns der Gegner im Kampf überwältigt hat, kann er uns für Extrapunkte exekutieren und den Respawn erzwingen ...

Für Schwert- und Speerstöße müssen wir besser zielen, schaden dafür aber auch gepanzerten Rittern. Um nicht selbst getroffen zu werden, ist häufiges Blocken Pflicht, denn jeder Schlag lässt sich entweder durch Paraden oder Gegenschläge abwehren, die den Gegner kurz aus dem Gleichgewicht bringen.

War of the Roses : Nach der Schlacht wertet das Spiel unsere Aktionen aus und vergibt Erfahrungspunkte. Nach der Schlacht wertet das Spiel unsere Aktionen aus und vergibt Erfahrungspunkte.

Wird einer der beiden Kontrahenten schließlich zu Boden geschlagen, gibt es zwei Möglichkeiten: Exekution oder Rettung durch die Kameraden. War of the Roses belohnt sowohl das Ausschalten der wehrlosen Opfer als auch die Pflege von Verwundeten mit Erfahrungspunkten. Was im besten Fall das Zusammenspiel fördert, führt allerdings auch immer wieder dazu, dass sich Spieler nur darum kümmern, selbst Punkte zu sammeln, während ein paar Meter weiter ihre Hilfe gebraucht wird – aber das gibt’s in so gut wie jedem Multiplayer-Titel

Diesen Artikel:   Kommentieren (50) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1 2 3 ... 5 weiter »
Avatar Germania-88
Germania-88
#1 | 12. Okt 2012, 11:35
Nächste woche am 16.10 kommt Chivalry Medieval Warfare raus, ich hoffe ihr macht dazu auch ein Test.

Edit: Das Spiel scheint ja nicht so beliebt zu sein, laut Steam & Game Stats gabs letzte woche noch bis zu 4000 Current Players, diese Woche nur noch 1900.
rate (12)  |  rate (17)
Avatar Arkydos
Arkydos
#2 | 12. Okt 2012, 11:37
Nicht Übel
rate (2)  |  rate (6)
Avatar UnknownX
UnknownX
#3 | 12. Okt 2012, 11:44
80 Punkte ist atm einfach noch zu viel. Es gibt so gut wie gar kein Balancing in dem Spiel. Zweihander spammen ihre Attacken, Bogenschützen rennen mit Plattenrüstungen herum, Spieler mit einem Ping von über 200 sind im Kampf extem überlegen, Spieler mit einem Ping von 300 nahezu unbesiegbar. Reiter die in einer Vollplattenrüstung vom Pferd fallen landen auf den Füßen, man geht fast so schnell rückwärts wie vorwärts. Kaum Vielfalt bei den Waffen, das Nahkampfsystem ist ein einziges herumgetaumel. Kein Firstperson, was ich nicht nachvollziehen kann, weil einfach verdammt viel Atmo verloren geht (außer man schießt mit Bogen oder Armbrust, dann wird kurz auf Ego gewechselt).
Einzig positiv kann ich hier den Fernkampf erwähnen ,welcher sehr befriedigend ist. Den Nahkampf empfinde zumindest ich als schlecht.

Hab das Game für 22€ gekauft und bin mir ehrlich gesagt nicht sicher, es das Spiel das Geld wert war. Ich habe auch wirklic hversucht das Spiel ins Herz zu schließen und den Nahkampf trainiert. Aber Spaß hatte ich als Nahkämpfer eigentlich nie.

An jeden Mittealterfan: Ich würde definitiv Chivalry abwarten und mich dann erst entscheiden.
rate (36)  |  rate (6)
Avatar Rettungsschirm
Rettungsschirm
#4 | 12. Okt 2012, 11:47
Grafik 0/10? :P
rate (4)  |  rate (5)
Avatar s8c
s8c
#5 | 12. Okt 2012, 11:57
80% halte ich für eine gerechte Wertung. Das Spiel ist einfach mal wieder etwas anderes, das Kampfsystem macht wahnsinnig Spaß und der "Klassen-editor" ist unheimlich motivierend.

Natürlich ist die Kritik an der Balance gerechtfertigt. Einige Waffen sind deutlich stärker als andere, aber mit etwas Übung weiß man auch wie man gegen diese vorgehen kann.

Was mir im Testvideo fehlte, besonders im Zusammenhang mit dem geringen Umfang (nur zwei Spielmodi), ist der Hinweis, dass sich "War of the Roses" nicht als Vollpreistitel verkauft. Auch wenn ich mir ebenfalls mehr und neue Spielmodi wünsche, sowie viel viel viel mehr maps, erhält man hier für 30€ doch etliche Stunden Spaß. Ich bin jedefalls zufrieden.
rate (11)  |  rate (2)
Avatar chaos_zogger
chaos_zogger
#6 | 12. Okt 2012, 12:01
Wenn man die Wertung mit Mount&Blade Warband vergleicht ist das vollkommen unverständlich!
68% für M&B und 80% für War of the Roses?
Warband benötigt wohl wieder mal einen Kontrollbesuch, die Punkte die zur Wertung geführt haben stimmen schlicht nicht (mehr?)
rate (19)  |  rate (0)
Avatar Fred
Fred
#7 | 12. Okt 2012, 12:08
Viel zu hohe Wertung, was immer da getestet wurde, das Spiel hat massig Schwächen wie oben ja schon bereits aufgezählt wurde.
rate (8)  |  rate (5)
Avatar SchmerZ
SchmerZ
#8 | 12. Okt 2012, 12:26
Jochen, guck dir doch bitte mal die Testvideos erfahrener Redakteure an und arbeite in dieser Hinsicht an Atemtechnik und Betonung sowie Satzstruktur... es ist mir ein Graus diesen monoton vorgelesenen oder auswendig gelernten Bericht zu hören... in bisher jedem von dir kommentierten Video..
rate (7)  |  rate (11)
Avatar mega-man2211
mega-man2211
#9 | 12. Okt 2012, 12:28
Test kommt ja früh.. da haben schon zahlreiche Youtuber mehr arbeit gelestet :P
rate (3)  |  rate (3)
Avatar Beholder84
Beholder84
#10 | 12. Okt 2012, 13:05
Zitat von SchmerZ:
Jochen, guck dir doch bitte mal die Testvideos erfahrener Redakteure an und arbeite in dieser Hinsicht an Atemtechnik und Betonung sowie Satzstruktur... es ist mir ein Graus diesen monoton vorgelesenen oder auswendig gelernten Bericht zu hören... in bisher jedem von dir kommentierten Video..

Er ist halt in erster Linie ein Redakteur und bietet uns völlig umsonst zum Artikel auch noch ein Video an.

Wenn du die Videos von ihm trotzdem nicht ertragen kannst, guck dir doch andere an, dich zwingt doch keiner hier alles anzuklicken. Und wenn das einfach nur gut gemeinte Kritik sein sollte, kann man das auch netter formulieren.

Manche Leute haben echt Probleme...
rate (14)  |  rate (5)
1 2 3 ... 5 weiter »

XCom Enemy Within USK 16 PC-Spiel
7,11 €
zzgl. 5,95 € Versand
bei Conrad.de
Die Sims 4
39,99 €
zzgl. 0,00 € Versand
bei MMOGA
ANGEBOTE
PROMOTION

Details zu War of the Roses

Plattform: PC
Genre Action
Untergenre: Multiplayer-Shooter
Release D: 02. Oktober 2012
Publisher: Paradox Interactive
Entwickler: Fatshark
Webseite: http://www.paradoxplaza.com/ga...
USK: Keine Jugendfreigabe
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 642 von 5683 in: PC-Spiele
Platz 42 von 170 in: PC-Spiele | Action | Multiplayer-Shooter
 
Lesertests: 2 Einträge
Spielesammlung: 29 User   hinzufügen
Wunschliste: 12 User   hinzufügen
Spiel empfehlen:
War of the Roses im Preisvergleich: 6 Angebote ab 6,99 €  War of the Roses im Preisvergleich: 6 Angebote ab 6,99 €
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten