WarCraft 4 : WarCraft 4 ist bei Blizzard im Gespräch, aber derzeit noch Zukunftsmusik. WarCraft 4 ist bei Blizzard im Gespräch, aber derzeit noch Zukunftsmusik.

Bis das Strategiespiel WarCraft 4 auf den Markt kommt, ist es wohl nur noch eine Frage der Zeit. Darauf lassen zumindest die Aussagen von Mike Morhaime, dem Geschäftsführer von Blizzard Entertainment, schließen.

In einem BlizzCon-Interview mit dem Magazin Game Informer erklärte Morhaime, dass WarCraft 4 tatsächlich ein Thema bei Blizzard ist und er es sehr gerne sehen würde. Allerdings liegt der Fokus des Studios derzeit auf anderen Projekten.

Wir lieben RTS-Spiele, doch derzeit liegt unser Fokus darauf, StarCraft 2 und - MOBA-Spiele sind ja auch irgendwie RTS - Heroes of the Storm zu unterstützen und weiterzuentwickeln. Ich finde es großartig, dass es so viel Leidenschaft und Interesse rund um WarCraft 4 gibt. Ich würde WarCraft 4 irgendwann in der Zukunft sehr gerne sehen. Doch aktuell liegt unser Fokus nicht darauf.

Die Entwicklung von WarCraft 4 war schon mehrfach Gesprächsthema bei Blizzard Entertainment. Bereits im vergangenen Jahr bestätigte der Produzent Tim Morten, dass der Entwickler intern ganz konkret über WarCraft 4 diskutiert. Noch müssen sich die Fans jedoch in Geduld üben.

Passend dazu: Historie des Kult-Entwicklers Blizzard Entertainment - Die Craft-Protze

Romero's Aftermath - Screenshots