Wargame: Red Dragon : Bei Wargame: Red Dragon findet der Krieg in Korea statt. Bei Wargame: Red Dragon findet der Krieg in Korea statt. Nach Wargame: European Escalation und Wargame: AirLand Battle haben Focus Home Interactive und Eugen Systems jetzt die nächste Episode der Strategiespiel-Serie angekündigt. Diese trägt den Namen Wargame: Red Dragon und wird den Spieler diesmal nach Asien versetzen.

Im Fokus der Kampagne stehen kriegerische Auseinandersetzungen in und rund um Korea zwischen den Jahren 1975 und 1991, wobei unter anderem amphibische und marinetaugliche Einheiten zum Einsatz kommen werden. Insgesamt wird es fünf neue Fraktionen geben - darunter beispielsweise China und Nordkorea -, mit denen gleichzeitig auch 450 zusätzliche Einheiten zur Auswahl stehen. Somit wird die Anzahl an verfügbaren Einheiten auf über 1.300 ansteigen.

Des Weiteren will der Entwickler Eugen Systems die KI komplett überarbeiten, um ein noch intensiveres Spielgefühl zu erzeugen. Neben der Solokampagne erwartet Sie noch ein Multiplayer-Modus, an dem bis zu 20 Spieler teilnehmen können.

Ein konkreter Release-Termin für Wargame: Red Dragon ist bisher noch nicht bekannt. Die Veröffentlichung dürfte aber im Verlauf des Jahres 2014 erfolgen. In unserer Online-Galerie finden Sie ab sofort die ersten Screenshots mit Gameplay-Szenen.

Wargame: Red Dragon
Wir sollten unsere Flotte zusammenhalten, von Kuscheln hat aber niemand etwas gesagt. Zu nahe Schiffe führen auch zu Problemen bei der Wegfindung und kann eine Kettenreaktion auslösen, sollte ein Schiff explodieren.