Wolfenstein: The New Order : Viele Spieler haben zum Release technische Probleme mit Wolfenstein: The New Order Viele Spieler haben zum Release technische Probleme mit Wolfenstein: The New Order

Offenbar kommt es kurz nach Release von Wolfenstein: The New Order bei vielen Spielern der PC-Version zu technischen Problemen. Bei Steam häufen sich die Beschwerden von Usern, das Spiel würde nicht starten oder stürze schon nach kurzer Zeit ab. Besonders mit Grafiktreibern scheint es Konflikte zu geben. Diese Übersicht zeigt die häufigsten Fehler und mögliche Lösungen.

Weißer Bildschirm beim Spielstart (White Screen)

Teilweise soll es zu Komplettabstürzen mit »White Screen« beim Starten von Wolfenstein: The New Order kommen. Dies wird in den meisten Fällen durch einen Treiberkonflikt bei AMD-Grafikkarten verursacht.

Dieses Problem soll sich durch das Installieren eines aktuelleren/anderen Grafikkarten-Treibers beheben lassen. Allerdings wird momentan davon abgeraten, die neueste Catalyst-Software von AMD zu installieren, da diese weitere Probleme mit Wolfenstein: The New Order verursachen kann.

Starkes Ruckeln/Framerate-Einbrüche

An manchen Stellen von Wolfenstein soll es zu massiven Performance-Problemen kommen. Selbst bei sehr potenter Hardware sinkt dabei die Framerate auf unspielbare 2-6 FPS. Dies tritt vor allem in Außenbereichen, während dem Tutorial und bei Sequenzen mit aufwändiger Physik-Berechnung von Kleidung, Fahnen und anderen Stoff-Materialien auf.

Um Performance-Problemen entgegenzuwirken, wird empfohlen, Schatten- und Physik-Darstellung im Grafik-Menü zu reduzieren und ggfs. die Bildschirm-Auflösung an Stellen, die sonst unspielbaren werden, vorübergehend herunter zu regeln.

Bei Nvidia-Chips wird außerdem dazu geraten, im Nividia Control Panel das Triple Buffering abzuschalten und die Anwendungs-Einstellungen von V-Sync zuzulassen. Angeblich sollen auch ältere Nvidia-Treiberversionen zum Teil bessere Performance ermöglichen. AMD-Nutzer sollten vor allem einen Bogen um die aktuelle Catalyst-Version zu machen, die noch für Probleme bei AMD-Grafikkarten sorgt.

Probleme mit Windows 8

Verweigert Wolfenstein unter Windows 8 den Start, hilft der Kompatibilitätsmodus weiter. Dazu einfach die .exe-Datei des Spiels per Rechtsklick auswählen und unter dem Tab »Kompatibilität« den Modus für Windows 7 anhaken und »als Administrator ausführen« wählen.

Lösung in Sicht

Da die meisten der technischen Probleme aktuell von Treibern verursacht werden, könnte bald Hilfe in Form von Patches und neues Treiberversionen eintreffen. Sowohl der Entwickler von Wolfenstein, als auch AMD und Nivdia sind sich der Probleme bewusst und dürften bald eine entsprechende Lösung parat haben. In der Zwischenzeit liefert auch der Leitfaden von den Kollegen bei Guide4Games technische Hilfestellung, auch in den Steam-Foren wird geplagten Spielern weitergeholfen.