WoW - Legion : Die Paladin-Waffe Aschenbringer kann auch weniger strahlend aussehen. Die Paladin-Waffe Aschenbringer kann auch weniger strahlend aussehen.

Zum Thema WoW: Legion ab 38 € bei Amazon.de In World of Warcraft: Legion sind unsere Artefaktwaffen die einzigen Waffen, die wir brauchen und über Artefaktmacht bauen wir sie immer weiter aus. Doch was ist, wenn uns das Aussehen nicht mehr taugt? Dann gibt es die Möglichkeit, die Waffe gehörig umzubauen, wenn wir die folgenden Schritte befolgen.

Passend zum Thema: World of Warcraft: Legion - Kolumne - Der beste Zeitpunkt, wieder einzusteigen

Vergeltungs-Paladin - »Verderbtes Andenken«

Als Vergeltungs-Paladin können wir unser treues Schwert Aschenbringer auch als verderbte, finstere Version verwandeln. Dazu benötigen wir allerdings den Gegenstand »Herz der Verderbnis«, den wir wie folgt erhalten:

  • Wir benötigen erst »Ein vollständiges Exemplar von Nat Pagles Handbuch für Extremangler«. Dazu braucht es aber erst »Eine zerlesene Ausgabe von Nat Pagles Handbuch für Extremangler« und dann »Nat Pagles Handbuch für Extremangler«, die wir bei Schwester Elda zum Gesamtwerk zusammensetzen.

  • Als nächstes erschlagen wir Nefarian und holen uns seinen Kopf

  • Das alles bringen wir zu Prinz Totheldrin.

  • Als nächstes geht es nach Tirisfal zum Bollwerk. Dort treffen wir einen Reisenden, den wir nach Timolain befragen.

  • Wir bekommen den Auftrag, das Tagebuch von Großinquisitor Isillien zu finden.

  • Als nächstes töten wir einen »großen, üblen Schleim« in den westlichen Pestländern um »Timolains Phylakterium« zu erhalten.

  • Damit beschwören wir Timolain und erhalten endlich den »Splitter der Finsternis«

  • In der Ordenshalle erhalten wir damit die finale Quest um das veränderte Aussehen für Aschenbringer freizuschalten.

Quelle: MMO-Champion

World of Warcraft: Legion