World of Warcraft: Wrath of the Lich King : Wrath of the Lich King_9 Wrath of the Lich King_9 Nachdem in den letzten Tagen immer mehr Gerüchte die Runde machten, ist in den USA nun die Beta-Phase zum World of Warcraft-Addon Wrath of the Lich King offiziell gestartet. Blizzard-Poster Nethaera hat im US-Forum genaue Details über den geplanten Ablauf bekannt gegeben und erklärt wie glückliche Empfänger eines Beta-Keys den Client zum Laufen bekommen. Genau wie seinerzeit zur ersten Erweiterung The Burning Crusade wird auch die aktuelle Beta über mehrere Runden verlaufen in denen jeweils eine bestimmte Anzahl an Testern eingeladen werden.

World of Warcraft: Wrath of the Lich King : Europäische Spieler müssen sich derweil noch etwas gedulden, denn die genannte Beta-Phase läuft bisher nur in den Vereinigten Staaten. Der deutsche Online Community Representative Cerunya deutete aber an, dass auch die Fans hierzulande nicht mehr lange warten müssen: »Die Webseite für die europäische Version wird von der internen Qualitätssicherung noch getestet. Momentan wird an ihrer Stelle noch die Webpage der Alpha-Testphase angezeigt. Wir möchten euch also bitten noch etwas zu warten, bis die neue Webpage angezeigt wird. Dort könnt ihr dann alle Informationen einsehen, die ihr braucht, um an der Beta-Phase teilzunehmen.« Sobald die Seite freigegeben ist, können Sie den Client auf https://beta.wow-europe.com/expansion/ herunterladen.

World of Warcraft: Wrath of the Lich King : Cerunya warnte ungeduldige Spieler zudem davor den US-Client zu benutzen: »Wir wollen klarstellen, dass es für europäische Betatester unumgänglich ist, den EU-Client zu verwenden - der amerikanische kann nicht genutzt werden. Folgt zudem bitte keinen Anweisungen auf der US-Seite in denen es um temporäre Blizzard-Accounts geht, weil diese für EU-Tester zurzeit nicht zutreffend sind.«

Sobald die Wrath of the Lich King-Beta auch in Deutschland verfügbar ist, werden wir Sie umgehend hier auf GameStar.de informieren. Die kompletten Patchnotes zum Betaclient finden Sie auf der zweiten Seite dieser Meldung.