Warcraft-Film : Robert Kazinsky wird im kommenden Warcraft-Film den Ork Orgrim spielen. Nun sind erste CG-Bilder der Figur aufgetaucht. Robert Kazinsky wird im kommenden Warcraft-Film den Ork Orgrim spielen. Nun sind erste CG-Bilder der Figur aufgetaucht.

Zum Thema World of Warcraft ab 0,98 € bei Amazon.de Im kommenden Warcraft-Film von Legendary Pictures wird unter anderem auch ein Ork namens Orgrim mitspielen. Wie dessen visuelle Umsetzung am Ende aussehen wird, hat nun der zuständige Regisseur Duncan Jones per Twitter verraten. Dort veröffentlichte er nämlich zwei CG-Renderbilder der computeranimierten Figur.

Orgrim wurde von Industrial Light and Magic zum Leben erweckt. Das Studio ist unter anderem auch für die visuellen Effekte in den Star-Wars-Filmen zuständig und hat den Hulk in Avengers: Age of Ultron animiert.

Als Grundlage für Orgrim dienten einige Konzeptzeichnungen des Entwicklerstudios und Rechteinhabers Blizzard Entertainment. Außerdem wurden Fotos und 3D-Scans des Schauspielers Robert Kazinsky (u.a. True Blood, Pacific Rim), der Orgrim im fertigen Film verkörpern wird, genutzt.

Der Warcraft-Film ist eine Mischung aus Szenen mit echten Schauspielern an realen Drehorten und sogenannter Computer-Generated Imagery (CGI). Warum man sich letztlich für Kazinski als Orgrim entschied, erklärte Jones gegenüber Wired übrigens wie folgt:

Wir hielten nach jemandem Ausschau, der die Derbheit, den Humor und die Zähigkeit dieses Charakters darstellen konnte.

Der Warcraft-Film kommt nach seiner jüngsten Verschiebung im Juni 2016 ins Kino. Neben Kazinski als Orgrim werden dann auch die Schauspieler Clancy Brown (Die Verurteilten, Starship Troopers), Daniel Wu (Europa Resort, The Man with the Iron Fists), Ben Foster (The Messenger, 3:10 To Yuma, X-Men: The Last Stand, Six Feet Under), Travis Fimmel (Vikings), Paula Patton (Mission: Impossible – Ghost Protocol, Precious, Hitch), Toby Kebbell (Wrath of the Titans, War Horse, The Sorcerer’s Apprentice, Prince of Persia: The Sands of Time, Dawn of the Planet of the Apes), Rob Kazinsky (True Blood, EastEnders, Pacific Rim) und Dominic Cooper (Captain America, Need for Speed) in den verschiedensten Rollen zu sehen sein.

Assassin's Creed (2016)
Seit drei Jahren liegen die Pläne für eine Filmumsetzung auf dem Tisch, sehr langsam scheint die Realisierung eines Kinofilms zur Meuchlerserie endlich Realität zu werden - auch wenn der ursprünglich für August 2015 geplante Kinostart vor kurzem auf unbestimmt verschoben wurde. Logisch, denn es ist derzeit ja noch nicht einmal ein Drehstart angesetzt.

Die Geschichte des Assassin’s-Creed-Films soll zum Teil auf den Geschehnissen der Videospielserie basieren, es soll aber auch neue Story-Elemente geben. Unklar ist noch, ob Michael Fassbender in die Rolle von Desmond Miles schlüpft oder einen gänzlich neuen Helden verkörpert. Klar ist: Wie in den Ubisoft-Spielen durchlebt der Held als Proband der Animus-Maschine die Erinnerungen seiner Vorfahren. Auf dem Regiestuhl nimmt Justin Kurzel Platz, der mit Michael Fassbender in der Hauptrolle derzeit auch die Shakespeare-Adaption Macbeth produziert.