Blizzard veröffentlichte auf der offiziellen Website zum kommenden Online-Rollenspiel World of WarCraft umfangreiche Informationen zur Charakterklasse Druide, die seit kurzem im Betatest verfügbar ist. Wir sind auch schon mit einem Tauren-Druiden durch Kalimdor gezogen und haben einige zusätzliche Informationen für Sie. Grundsätzlich hat der Druide Lebensenergie und Mana. Ab Level zehn kann er sich in einen Bären verwandeln und verfügt dann über ähnliche Fähigkeiten wie die Charakter-Klasse Krieger -- ist aber nicht ganz so stark. Mana weicht in dieser Form einem "Rage"-Wert. Dieser steigt (genau wie beim Krieger), wenn der Bären-Druide bei Gegnern Schaden verursacht und Schaden einsteckt. Die "Rage" wird benötigt, um Spezialattacken oder Kampfschreie loszulassen. Zaubern oder mit NPCs kommunizieren kann der Druide in Tierform nicht.

Ab Level 20 lernt der Naturfreund die Mutation zur Raubkatze, was der Charakterklasse Schurke entspricht. Sprich: Der Druide greift dann vorwiegend aus dem Hinterhalt an. Statt Mana hat er Ausdauer, die er für Spezialattacken braucht. Ähnlich wie die Assasine in Diablo 2 lädt der Druide mit normalen Treffern Energie auf, die er dann mit einem Finishing-Move (der besonders hohen Schaden anrichtet) entlädt.

Fazit: Nach unseren bisherigen Erfahrungen ist der Druide mit Abstand die vielseitigste Klasse, aber auf keinem Einzelgebiet so stark wie Spezialisten. Wer die Fähigkeiten des Druiden jedoch geschickt kombiniert und situationsbezogen einsetzt, wird jede Menge Spaß haben. Als einzige Klasse fehlt nun noch der Jäger. Sobald der im Betatest verfügbar ist, werden wir ihn nach ausführlichem Antesten vorstellen.