World of Warcraft : World of Warcraft Burning Crusade 11 World of Warcraft Burning Crusade 11 Fans der Warcraft-Spiele haben es schon länger geahnt: die nächste kostenpflichtige Erweiterung zu Blizzards World of Warcraft ist möglicherweise im eisigen Northrend angesiedelt.

Der Grund für die Spekulationen: Das auf Blizzards Hausmesse Blizzcon spielende Video Games Live Orchester hat auf ihrer Songliste drei Stücke mit den Titeln »Northrend 1«, »Northrend 2«, und »Northrend 3« stehen. Das will die Website WoW Insider erfahren haben. Nach Aussage der Fansite befinden sich besagt Titel auf keinem der bisher erschienen Warcraft-Soundtracks und könnten daher speziell für das zweite Addon arrangiert worden sein.

World of Warcraft : Ein zweiter Anhaltspunkt ist eine im Netz aufgetauchte Northrend-Karte (s. Bild rechts). Wie sich inzwischen jedoch herausgestellt hat, hat sich hier wohl nur ein Fan einen Scherz erlaubt

Die Warcraft-Handlung hingegen würde die Wahl des Szenarios bekräftigen. Nach den Ereignissen des Warcraft 3-Addons The Frozen Throne harrt der verderbte Todesritter Prinz Arthas als neuer Anführer der Geißel der Untoten in den eisigen Gefilden aus. Nachdem bereits wichtige Figuren der Strategiespiele wie Illidan Stormrage, Lady Vashj und Prinz Kael’Thas als Bosse für das Online-Rollenspiel herhalten mussten, wäre Arthas die logische Steigerung in der Riege der Instanz-Endgegner.

Andere Szenarien oder eine Mischung aus mehreren bleiben aber weiterhin im Rennen. So gibt es Spekulationen um eine weitere durch das Dunkle Portal erreichbare Welt, die Öffnung der von einem Schutzschild geschützten Stadt Dalaran, den Smaragdgrünen Traum, die bislang unerreichbaren Inseln im Ozean zwischen Azeroth und Kalimdor oder weitere vergangene Epochen Azeroths in den Höhlen der Zeit.

Inwieweit die Gerüchte wahr sind und welche sonstigen Neuerungen WoW-Spieler erwarten, erfahren Sie auf der nächste Woche stattfindenden Blizzcon und natürlich auf GameStar.de.