Das Thema »Housing« - also Ingame-Häuser für Spieler - beschäftigt die Fans des Online-Rollenspiels World of WarCraft bereits seit vielen Jahren.Der Entwickler Blizzard Entertainment hat in der Vergangenheit immer wieder darauf hingewiesen, dass man an einer passenden Umsetzung arbeiten würde. In den Live-Betrieb hat es diese Funktion bisher aber noch immer nicht geschafft - und wir es eventuell auch niemals schaffen.

Wie der Produzent J. Allen Brack von Blizzard jetzt in einem Interview erklärt hat, könnte es durchaus passieren, dass das sogenannte »Housing« aller bisherigen Pläne zum Trotz keinen Einzug in World of WarCraft erhält. Man habe bei jedem Addon über dieses Thema nachgedacht und dann immer wieder beiseite geschoben. Man wolle nicht einfach Häuser für die Spieler anbieten.

"Wir wollen nicht einfach sagen, dass es jetzt plötzlich Häuser für Spieler gibt. Es muss dafür einen Grund geben. Es muss ein gewisses Maß an Gameplay dahinter stecken, es müssen Dinge passieren."

» Den Test von World of WarCraft: Cataclysm lesen

Allerdings stellte Brack klar, dass man das Thema noch nicht komplett über den Haufen geworfen und für die Planungen der nächsten Addons weiterhin auf dem Schirm habe.

Alles rund um World of WarCraft finden Sie in unserer Online-Datenbank Speedydragon.de.

World of WarCraft Geflügelter Löwe