World of Warcraft : World of Warcraft hat nur noch 6,8 Millionen Abonnenten. Im Vergleich zum Vorquartal gingen noch einmal 800.000 aktive Spieler verloren. World of Warcraft hat nur noch 6,8 Millionen Abonnenten. Im Vergleich zum Vorquartal gingen noch einmal 800.000 aktive Spieler verloren.

Das auf monatlichen Gebühren basierende Abo-MMO World of Warcraft hatte zwischen 2008 und 2012 stets deutlich über zehn Millionen Abonnenten. Zwischenzeitlich wuchs die Zahl der aktiven und zahlenden Spieler sogar auf über 12 Millionen an. Doch damit ist bereits seit geraumer Zeit Schluss: Quasi schon seit dem vierten Quartal 2010 befinden sich die Abo-Zahlen des Online-Rollenspiels bis auf ein kleines Zwischenhoch auf dem absteigenden Ast.

Der vorläufige Tiefpunkt, lediglich 7,6 Millionen Abonnenten im ersten Quartal 2014, wurde nun ein weiteres Mal unterboten. Im zweiten Quartal des laufenden Jahres gingen noch einmal 800.000 aktive Spieler verloren, so dass World of Warcraft derzeit »nur« noch über 6,8 Millionen Abonnenten verfügt. Das ist zwar immer noch eine wohl einzigartige Zahl für ein Abo-MMO, allerdings hat sich die Anzahl der Abonnenten damit seit 2010 auch fast halbiert.

Öffentlich gemacht wurde diese Zahl im Zuge der Bekanntgabe der aktuellen Geschäftsergebnisse von Activision Blizzard. Das Unternehmen geht allerdings davon aus, dass ein Großteil der abgesprungenen Abonnenten aus östlichen Gefilden der Welt stammt. Zudem verhalte sich der Rückgang der Abonnentenzahl ähnlich wie vor der Veröffentlichung der bisher letzten Inhalts-Erweiterung World of Warcraft: Mists of Pandaria, heißt es. Damals kehrten im Anschluss an den Add-on-Release rund 900.000 Spieler zu WoW zurück - was den allgemeinen Rückgang der Spielerzahlen aber auch nur zeitweise aufhalten konnte.

Ob sich ein ähnlich Effekt auch bei der kommenden Inhalts-Erweiterung World of Warcraft: Warlords of Draenor einstellt, bleibt abzuwarten. Einen Release-Termin für das Add-on plant Blizzard am 14. August 2014 bekannt zu geben.

World of Warcraft: Warlords of Draenor
So idyllisch sieht Nagrand am Morgen aus. Im Vergleich zur Scherbenwelt-Version haben sich Texturen, Details und Beleuchtung erheblich verbessert.