Zum Thema World of Warcraft ab 9,95 € bei Amazon.de Der YouTuber Hayven hat sich kürzlich die Frage gestellt, wie wohl ein restauriertes Quel’Thalas in World of Warcraft aussehen würde. Und die Frage hat er sich gleich selbst beantwortet: Mit Hilfe der Programme Noggit und MPQEditor bastelte er solange an der Original-Map herum, bis die Welt so aussah, als seien Geißel und Plage nie über sie hereingebrochen.

Hayven versucht eigenen Angaben zufolge aber nicht, den Live-Content von World of Warcraft zu ersetzen. Dazu fehlen ihm ohnehin die Möglichkeiten. Stattdessen möchte er lediglich anderen Spielern die Möglichkeit geben, Silvermoon/Eversong als restaurierte und wiederaufgebaute Regionen zu sehen - ganz so, wie Blizzard es 2010 in Legion bereits mit anderen Zonen wie Stormwind Park gemacht hat.

Außerdem möchte er das überarbeitete Areal anderen Spielern für Rollenspiel, Erkundung und Machinimas zur Verfügung stellen. Einen ersten Eindruck des Projekts können sich Spieler im entsprechenden YouTube-Video verschaffen.

Insgesamt hat die Arbeit an Quel’Thalas bisher 10 Stunden gedauert. Die Fertigstellung wird laut Hayven noch einmal sehr viel länger dauern. Anschließend möchte er die Map veröffentlichen.

World of WarCraft Geflügelter Löwe