X-Men Origins: Wolverine - PC

Action-Adventure  |  Release: 30. April 2009  |   Publisher: Activision Blizzard
Seite 1 2 3   Fazit Wertung

X-Men Origins: Wolverine im Test

Spaßige Adamantium-Schnetzelei mit guter Technik

An Wolverines unzerstörbarem Adamantium-Skelett hat sich sogar die USK die Zähne ausgebissen! Wir testen die PC-Version.

Von Henry Ernst |

Datum: 01.05.2009


Waffe X, Mutant X, Wolverine, James Howlett, Logan -- der Held des Spiels X-Men Origins: Wolverine hat im Laufe seines mittlerweile über 150 Jahre andauernden Lebens schon viele Namen getragen. Trotz seines eher schattigen Charakters wurde der knurrige Mutant mit dem Adamantium-Skelett und den charakteristischen Klauen von den Lesern des Wizard-Magazins sogar zum beliebtesten Comic-Charakter aller Zeiten gewählt.

Anstatt einfach irgendeine Episode aus dem bewegten Leben des Mutanten zu greifen, schildert X-Men Origins: Wolverine einen Teil der Entstehungsgeschichte des beliebtesten X-Men. Allerdings erfahren Sie nicht nur, wie der Mann mit den stärksten Selbstheilungskräften seit Lazarus zu seinem Adamantium-Skelett gekommen ist, sondern werden auch darüber aufgeklärt, wie die familiären Zwistigkeiten zwischen Logan und seinem Bruder Sabretooth entstanden sind. Trotz einiger inhaltlicher Parallelen erzählt das Spiel dabei nicht einfach die Geschichte des gleichnamigen Zelluloid-Vorbildes nach, sondern taucht im Verlauf der Handlung deutlich tiefer in Logans Vergangenheit ein als der Film.

Die menschliche Moulinette

X-Men Origins: Wolverine : Dass in der in Deutschland nicht offiziell veröffentlichten »Uncaged Edition« für PC, PlayStation 3 und Xbox 360 keine Gefangenen gemacht werden, wird bereits im hervorragenden Render-Intro klar. Wolverine kämpft sich in dem dramatischen Filmchen durch eine Horde Soldaten und demonstriert in schillernden Rottönen was passiert, wenn rasiermesserscharfe Adamantium-Klauen auf menschliches Gewebe treffen.
Nach Wolverines berühmten »I'm the best there is at what I do. But what I do best isn't very nice«-Spruch stürzt ihr euch im wahrsten Sinne des Wortes kopfüber ins Getümmel und tobt in der Verfolgerperspektive mit der menschlichen Moulinette durch hübsch gestaltete Levelschläuche, in denen es vor Gegnern nur so wimmelt.

X-Men Origins: Wolverine - Bilder aus der Test-Version

Snikkt!

X-Men Origins: Wolverine : Obwohl Sie auch ausgedehnte Klettertouren unternehmen werden und kleinere Rätsel lösen, liegt der spielerische Schwerpunkt von Wolverine auf den zahlreichen physischen Auseinandersetzungen mit unzähligen Gegnern. Sie bekommen es mit Soldaten, Mutanten, Stammeskriegern, Formwandlern, mächtigen Zwischengegnern und schließlich sogar mit Wolverines Bruder zu tun.

Im Gegensatz zu dem, was man gemeinhin von einer Filmumsetzung erwartet, haben sich die Entwickler beim Kampfsystem nicht nur wirklich Mühe gegeben, sondern das Kunststück vollbracht, die dynamischen Kämpfe der Comic- und Filmvorbilder »erspielbar« zu machen. Meterweite Sprünge mit punktgenauer Brustkorblandung sind ebenso wenig ein Problem wie blitzschnelle Klauenkombos, elegante Konter oder rabiate Finishing-Moves. Selbst an die Möglichkeit, Gegner in der Luft zu schnappen und zu verprügeln wurde gedacht, kreative Kämpfer setzen sogar die Umwelt zur Feindentsorgung ein.

Besiegte Bösewichte hinterlassen die so genannten »Rage Orbs«, mit denen Sie Wolverines Rage-Anzeige auffüllen. Ist der Balken voll, aktivieren Sie einen der vier möglichen Rage-Moves und geben den Miesepetern als herumwirbelnder Klingentornado oder menschlicher Bohrer Saures. Haben Sie eine vorgegebene Gegneranzahl ausgeschaltet, steigt Wolverine einen Level auf und Sie haben die Möglichkeit, neue Angriffe und Fähigkeiten zu kaufen.

Diesen Artikel:   Kommentieren (31) | Drucken | E-Mail
FACEBOOK:
TWITTER:
 
WEITERE NETZE: Weitersagen
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar David2705
David2705
#1 | 01. Mai 2009, 18:06
link zum wertungskasten is kaputt...
rate (5)  |  rate (3)
Avatar Tadashi-kun
Tadashi-kun
#2 | 01. Mai 2009, 18:23
Im Wertungskasten steht momentan das das Spiel eine USK Freigabe ab 12 hätte. Ich glaube das solltet ihr schnell mal korrigieren. ^^

Ansonsten sieht das Spiel zumindest nach einer ordentlichen Spiele Umsetzung eines Filmes aus. Ein Blick ist es bestimmt wert.
rate (13)  |  rate (2)
Avatar andiroch
andiroch
#3 | 01. Mai 2009, 18:30
Was soll eigentlich der Krampf mit den Gamepads? Mittlerweile ist es üblich daß die nicht richtig unterstützt werden oder überhaupt keins ausser dem 360Pad (das ich nicht habe und mag).
Dabei wird doch jedes Pad in Windows erkannt und auch die Analogsticks funzen immer gleich.
rate (6)  |  rate (4)
Avatar neo250686
neo250686
#4 | 01. Mai 2009, 18:53
Ich finde das spiel klasse und schleiße im großen und ganzen eurem test an.
habe es auf PS3 eben durchgespielt ^^

Aber was zu dem video. Eure kollegen von der GamePro können keine videos vertonen!!! Das ist echt peinlich. Die klingen immer wie kurz vorm einschlafen. Den muss der Job ja echt viel spaß machen.

Noch ne frage, darf man das video einfach so zeigen? Da es doch keine plakette bekommen hat ist es doch automatisch indiziert oder? und hier kann man sich das wieder ansehen egal wie alt man ist?!?! wieder klasse logig...
rate (10)  |  rate (10)
Avatar Atin
Atin
#5 | 01. Mai 2009, 19:07
Zitat von neo250686:
Noch ne frage, darf man das video einfach so zeigen? Da es doch keine plakette bekommen hat ist es doch automatisch indiziert oder? und hier kann man sich das wieder ansehen egal wie alt man ist?!?! wieder klasse logig...

Nein, es ist erst indiziert, wenn die BPjM es auf den Index setzt.
rate (5)  |  rate (3)
Avatar Hanfblatt93
Hanfblatt93
#6 | 01. Mai 2009, 20:14
wayne?!

DE is halt scheisse wenns um spiele geht^^ xP

und auserdem is das spiel 0 brutal oO

weis es auch wenn ichs video nicht gesehn hab xP
rate (4)  |  rate (33)
Avatar neo250686
neo250686
#7 | 01. Mai 2009, 20:22
naja für deutschland ist es recht brutal
wenn da die körperteile rumfliegen und so wie in diesem spiel.
rate (9)  |  rate (5)
Avatar j-d-s
j-d-s
#8 | 01. Mai 2009, 20:48
Werd mir dann im Laufe der nächsten Woche die UK-Version für 25 Pfund bestellen :fs:.
rate (14)  |  rate (10)
Avatar barthonius
barthonius
#9 | 01. Mai 2009, 21:20
Ich finds super, dass gamestar auch quasi-"indizierte" Titel noch schnell testet bevor es illegal wird. solltet ihr immer so machen. Nieder mit der Zensur!!!!
rate (16)  |  rate (14)
Avatar andiroch
andiroch
#10 | 01. Mai 2009, 21:24
Ab 18 heißt nicht indiziert.
rate (5)  |  rate (0)

Assassin's Creed 4: Black Flag
34,95 €
zzgl. 0,00 € Versand
bei amazon.de
ANGEBOTE
PROMOTION

Details zu X-Men Origins: Wolverine

Plattform: PC (PS2, PSP, Wii, NDS)
Genre Action
Untergenre: Action-Adventure
Release D: 30. April 2009
Publisher: Activision Blizzard
Entwickler: Raven Software
Webseite: http://www.uncaged.com
USK: Keine Jugendfreigabe
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 1242 von 5488 in: PC-Spiele
Platz 228 von 1341 in: PC-Spiele | Action | Action-Adventure
 
Lesertests: 4 Einträge
Spielesammlung: 55 User   hinzufügen
Wunschliste: 8 User   hinzufügen
Spiel empfehlen:
X-Men Origins: Wolverine im Preisvergleich: 1 Angebote ab 7,99 €  X-Men Origins: Wolverine im Preisvergleich: 1 Angebote ab 7,99 €
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten