XCOM 2 : XCOM 2 ist schwer und vielleicht ab und zu auch frustrierend, aber ist es wirklich zu schwer? Der Entwickler Firaxis hat die Herausforderung in letzter Minute vor Release angehoben. XCOM 2 ist schwer und vielleicht ab und zu auch frustrierend, aber ist es wirklich zu schwer? Der Entwickler Firaxis hat die Herausforderung in letzter Minute vor Release angehoben.

Zum Thema XCOM 2 ab 4,99 € bei Amazon.de XCOM 2 für 37,49 € bei GamesPlanet.com Ist XCOM 2 zu schwer, oder zu einfach? Zu dieser simplen Fragestellung hat auch der Creative Director Jake Solomon eine eigene Geschichte zu erzählen, die er im sehr lesenswerten Gespräch mit Rock Paper Shotgun verraten hat.

Wie gut ist XCOM 2? Die Frage beantwortet der XCOM-Test

Solomon hatte während der gesamten Entwicklung seinem Team erzählt, dass das Spiel auf normal quasi im Bildschirmschoner-Modus ablaufen sollte. Sprich: Für die Käufer geeignet, die nur die Story und Zwischensequenzen erleben wollen. Der Chef hinter dem Runden-Taktikspiel stellte aber fest, dass die Gameplay-Mechaniken dann nicht mehr sehr einfach waren, sondern teilweise sogar völlig überflüssig.

Also hob man die Schwierigkeit in letzter Minute an:

Natürlich führte das zu einem ziemlich heißen Endspurt beim Balancing, aber weil das Spiel schwieriger wurde, haben sich die Leute eher darauf eingelassen.

Einige Spieler denken, dass man nur richtig spielt, wenn man niemanden in einer Mission verliert. Das ist zwar okay, aber diese Denkweise führt teilweise zu Frustration wenn Leute XCOM als Puzzle-Spiel betrachten. XCOM ist kein Puzzle, es hat unvorhersehbare Elemente. Es gibt Fälle, da kommt man kaum ohne Verluste durch eine Mission.

Solomon erklärt weiter, dass er am liebsten einen weiteren Schwierigkeitsgrad unterhalb des leichtesten eingebaut hätte. Das wäre aber nur ein »Fake-Schwierigkeitsgrad« gewesen, um das Ego der Spieler zu befriedigen, die dann halt auf den vorletzten Level klicken und nicht auf dem allerleichtesten spielen müssen. Daraus wurde aber nichts, XCOM 2 wurde mit vier Schwierigkeitsgraden veröffentlicht.

Einleitung
Die Anzahl von freundlich gesinnten Alienvölkern in Filmen und Computerspielen kann man leicht an einer Hand abzählen, aber bösartige Außerirdische scheinen in jedem Winkel des Universums zu lauern. Auch in den Spielen der X-COM-Serie – X-COM steht für Extraterrestrial Combat Force - kommen die Fremden nicht in Frieden und müssen in einer Mischung aus Strategie, Basisbau und rundenbasierten Taktik-Kämpfen aufgehalten werden.

Aufgrund der Beliebtheit der X-COM-Spiele erscheint ab 2003 die UFO-Serie (UFO: Aftermath, UFO: Aftershock, UFO: Afterlight, UFO: Extraterrestrials), die zwar das Spielprinzip übernimmt, sonst aber nichts mit den ursprünglichen Titel zu tun hat und deshalb hier nicht näher vorgestellt wird. Wir zeigen die erfolgreiche Original-Serie von ihren Anfängen bis heute.