XCOM: Enemy Unknown : Jake Solomon stand GameStar.de Rede und Antwort zur kommenden Mobile-Version des preisgekrönten Strategie-Titels XCOM: Enemy Unknown. Jake Solomon stand GameStar.de Rede und Antwort zur kommenden Mobile-Version des preisgekrönten Strategie-Titels XCOM: Enemy Unknown. Die kommende iOS-Version von XCOM: Enemy Unknown soll eine 1:1-Umsetzung der PC- und Konsolenversionen werden. In einem Interview verriet uns Chefdesigner Jake Solomon von der Entwicklerfirma Firaxis, dass es lediglich minimale Unterschiede im Umfang geben soll. »Wir werden aus Speicherplatzgründen ein paar Level-Varianten weglassen müssen«, sagt Solomon.

»Das werden aber nur Spieler bemerken, die XCOM mehrmals durchlaufen – wenn überhaupt«. Ansonsten sollen aber alle Elemente der »großen« Varianten enthalten sein. Interessant ist die Preisgestaltung des Titels: Die bei iOS-Spielen üblichen Mikrotransaktionen und InApp-Purchases wird es in der Mobile-Variante des Strategiespiels nicht geben; kein Spieler soll für bessere Rüstungen, Laser-Scharfschützengewehre oder Abfangjäger-Upgrades echtes Geld bezahlen müssen.

XCOM: Enemy Unknown : XCOM: EU als Mobile-Version soll sich nicht von den »großen« Varianten auf Konsole und PC unterscheiden. XCOM: EU als Mobile-Version soll sich nicht von den »großen« Varianten auf Konsole und PC unterscheiden.

Dafür soll der Titel einen Premium-Preispunkt von wahrscheinlich deutlich über 10 Euro haben. Jake Solomon: »Wir verzichten auf InApp-Purchases, dafür streben wir für das Spiel einen höheren einmaligen Preis an. Das ist meines Erachtens den Spielern gegenüber einfach fair. Aber es ist natürlich ein Experiment, wir müssen mal sehen, wie diese Preispolitik da draußen ankommt.«

Mutig ist der hohe Preis dennoch, bisher traut sich lediglich SquareEnix, zweistellige Beträge für seine Mobil-Spiele zu nehmen. Dieses »mal sehen« gilt übrigens auch für weitere Versionen von XCOM, etwa für Android-Geräte – konkrete Pläne gibt es laut Jake aber noch nicht. Grundsätzlich hält Solomon viel von Tablets als Spieleplattform: »Ich bin ehrlich gesagt erst kürzlich drauf gekommen, auf dem Tablet zu spielen. Aber Titel wie The Walking Dead, Ridiculous Fishing und viele, viele mehr passen einfach zu gut zu dieser Art zu spielen. Und es ist so unheimlich praktisch!«

Es würde uns also nicht wundern, wenn Jake Solomon seine zukünftigen Titel auch auf Tablets bringen würde.

XCOM: Enemy Unknown : Das Spielinterface von XCOM: EU Mobile wird für Touchscreen-Steuerung angepasst. Das Spielinterface von XCOM: EU Mobile wird für Touchscreen-Steuerung angepasst.

XCOM: Enemy Unknown soll noch diesen Sommer für iPhones und iPads erscheinen. Die iOS-Version enthält von Anfang an das Elite-Soldier-Pack, mit dem XCOM-Kommandanten ihre Soldaten mit Rüstungen und Frisuren in allen Regenbogenfarben ausstatten können – der Story-DLC »Slingshot« ist allerdings nicht enthalten. Die DLCs sollen zwar später auch für die iPad-Variante kommen. Wie und zu welchem Preis das passieren soll, konnte uns Jake Solomon aber auch noch nicht definitiv sagen.