Zanzarah: The Hidden Portal - PC

Rollenspiel  |  Release: 04. März 2002  |   Publisher: THQ Entertainment
9 von 9 Leser fanden diese Rezension hilfreich

Leser-Rezension zu Zanzarah: The Hidden Portal

Eine Atemberaubende Reise

Von Fabianku |

Datum: 16.01.2013 | zuletzt geändert: 16.01.2013, 18:36 Uhr


Von Fantastischer Idylle zu Actionreichen Kämpfen

Wow! Man kann nur wow  sagen. Ich kann mich noch genau daran erinnern, als ich Zanzarah zum ersten mal gespielt habe. Damals war ich noch junge 6 Jahre alt und hab' es  mit meinem großen Bruder gemeinsam erlebt. Ich werde auch heute noch jedes mal nostalgisch, wenn ich den Namen "Zanzarah"  überhaupt höre.

 

Eine Atmosphäre wie es sie selten gibt

Als 2002  Zanzarah endlich erschienen war, war seine Grafik nicht zu verachten. Es hatte schon Lens Flare, dichte athmosphärische Vegetation wo man sich einfach wohl fühlte und über 60 verschiedene Charactermodelle. Eine beachtliche Leistung für ein Spiel das mittlerweile schon fast 11 Jahre auf dem Buckel hat. Lediglich die Bewegungen sind etwas steif. Auch nervt es mit der Zeit, dass sobald eine Person, eine Tür oder Anderes mit welchem man interagieren kann in unmittelbarer Nähe ist zu gehen anfängt und man daher einige Zeit braucht um vom einen Ende der Stadt zum Nächsten zu gelangen.

 

Vom dicht besiedelten London in die Fantasy Idylle

Die Story von Zanzarah ist gut erzählt, man hätte jedoch auch mehr daraus machen können.

Man startet als junges Mädchen namens Amy in einem  Haus in der Londoner Altstadt. Als gerade ihre Mutter außer Haus geht, hört sie etwas am Dachboden und will dem auf den Grund gehen. Man findet eine kleine Schatulle mit einer Rune darin, welche einen direkt nach Zanzarah teleportiert. Sobald man dort angelangt ist, fühlt man sich sofort heimisch, da die Landschaft, der Sound und die Charactermodelle so inneinander greifen, dass es zu einer lebendigen Spielwelt mutiert.

Der Handlungsverlauf ist in den ersten 2 Stunden relativ  stark und linear, welcher aber mit der Zeit an Intensität verliert. Es ist aber trotzdem eine doch gut erzählte Story, welche man während des Spiels nie aus den Augen verliert.

In der Welt von Zanzarah gibt es leider nicht viel zu entdecken, was aber nicht schlimm ist, da man sowieso das Ziel hat, alle Feen zu fangen und sich selten für etwas anderes interressiert.

 

Pokemon? Wirklich? Ja! und es funktioniert!

In Zanzarah gibt es Außerdem über 50 verschiedene Feen zu fangen, welche in unterschiedliche Elemente Gruppen unterteilt sind. Das Feensystem ist in etwa zu vergleichen mit Pokemon. Jede Fee hat drei verschiedene Evolutionsstufen, und sie entwickelt sich erst, nachdem sie ein bestimmtes Level erreicht hat. Die Elemente haben allesamt Stärken und Schwächen. Wie zum Beispiel: Eine Wasserfee macht großen Schaden an Feuerfeen, sind aber schwach gegen Chaos Feen und nehmen daher auch mehr Schaden wenn eine Solche sie angreift.

 

Eine herausrangend gut funktionierende Mischung


Das Kampfsystem von Zanzarah ist leicht erklärt. Man steuert das Mädchen in der 3rd Person Ansicht, bis man von einer Fee angegriffen wird. Das kann passieren wenn man zum Beispiel zu nahe an einem Baum, Felsen, oder einer anderen Feen "Wohnung" vorbei geht. Wird man angegriffen springt die Fee heraus, und zieht deine Feen in den Baum. Im Kampf steuert man seine aktive Fee in der Ego Perspektive und muss die andere Fee mit aufgeladenen Schüssen seiner eigenen Fee so lange Treffen, bist sie keine Lebenspunkte mehr hat. Ist eine Fee besiegt bekommen alle Feen welche aktiv waren ihre Erfahrungspunkte untereindander aufgeteilt.

 

Fazit:

Zanzarah ist eine Mischung aus 3rd Person Fantasy Erlebnis und Ego Shooter. Obwohl dies zwei im Grundsatz unterschiedliche Genres sind funktioniert der Wechsel erstaunlich gut. Leider ist die Story nicht so intensiv geworden wie wir uns das vielleicht gewünscht hätten, aber trotzdem haben wir immer genug zu tun wenn wir wirklich alle Feen bekommen wollen und es ist eine schier endlose Motivationsspirale. Auch wenn das vielleicht etwas kindliche Szenario nicht jedem gefällt oder manche beim hören von " eine Mischung aus 3rd Person Fantasy Erlebnis und Ego Shooter" schon dass Stirnrunzeln bekommen muss ich sagen, dass es wirklich ein Spiel geworden ist, das Jeder der etwas für Fantasy übrig hat gespielt haben sollte!

 

 


 

 

 

Wertung:

89/100 » alle Rezensionen von Fabianku (1)

Screenshots zu Zanzarah: The Hidden Portal

Pro & Contra

  • Eine lebendig wirkende Spielwelt mit einer gut erzählten Story
  • für das Alter beachtlicher Grafik
  • ....die Story hätte noch intensiver sein können.
  • Teils klobige Animationen

Zusätzliche Angaben

Schwierigkeitsgradgenau richtig
Bugs im SpielNur sehr wenige
Bisher im Spiel
verbrachte Zeit
Mehr als 20, weniger als 40 Stunden

9 von 9 Leser fanden diese Rezension hilfreich

Beitrag bewerten

War diese Rezension hilfreich für Sie? Ja Nein

Diesen Artikel:   Kommentieren (4) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1
Avatar Deathreaktor
Deathreaktor
#1 | 16. Jan 2013, 13:47
Schön geschriebener Kurztest!
rate (2)  |  rate (0)
Avatar Firewind
Firewind
#2 | 16. Jan 2013, 18:17
Sehr schön. Weiter so!
rate (1)  |  rate (0)
Avatar Cd-Labs: Radon Project
Cd-Labs: Radon Project
#3 | 16. Jan 2013, 22:09
Wirklich schöner Test zue einem Spiel, dass mir endlich mal wieder gänzlich unbekannt war!

Einige Fragen:
1. Kann man den Schwierigkeitsgrad selber festlegen?
In der Regel sind solche Kindheitsspiele ja später viel zu leicht!
2. Läuft es problemlos unter Win 7 ?
3. Gibt es noch irgendwelche unterschiede zwischen den Versionen?
Muss die CD im Laufwerk liegen?
Ist ja bei alten, gebrauchten Spielen häufig der Fall, dass man die CD-Roms in ein paar Stunden geschrottet bekommt ;)
(JA, ich spreche aus Erfahrung...)
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Cr4sh
Cr4sh
#4 | 17. Jan 2013, 01:15
Schöner Test zu einem schönen Spiel. Hab ich vor Ewigkeiten mal gespielt, zu der Zeit, als man Spiele noch normal von Freunden ausleihen konnte.
rate (1)  |  rate (0)
1

PROMOTION
PREISE ZUM SPIEL
Spiele günstig kaufen Zum Shop
Leser-Rezensionen
Zur Spieleübersicht mit allen Infos zu Zanzarah: The Hidden Portal 2 Bewertungen:
90+ 0
70-89 2
50-69 0
30-49 0
0-29 0
Durchschnittliche
Leserbewertung:
87/100
Sagen Sie Ihre Meinung zum Spiel!
» Eigene Rezension schreiben
Top-Rezensionen
Eine Atemberaubende Reise
16.01.2013 | für 9 von 9 hilfreich
Liebevoll gemachtes Elfen-Pokemon
16.05.2011 | für 12 von 18 hilfreich
» Alle Leser-Rezensionen
Top-Spiele
The Crew
Release: 02.12.2014
Lesertests, Tipps
Battlefield 4
Release: 31.10.2013
Lesertests, Tipps
Assassin's Creed Unity
Release: 13.11.2014
Elite: Dangerous
Release: 16.12.2014
Tipps
» Übersicht über alle PC-Spiele

Details zu Zanzarah: The Hidden Portal

Plattform: PC
Genre Rollenspiel
Untergenre: -
Release D: 04. März 2002
Publisher: THQ Entertainment
Entwickler: Funatics Software
Webseite:
USK: Freigegeben ab 6 Jahren
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 2867 von 5789 in: PC-Spiele
Platz 714 von 1349 in: PC-Spiele | Rollenspiel
 
Lesertests: 2 Einträge
Spielesammlung: 47 User   hinzufügen
Wunschliste: 1 User   hinzufügen
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten