GameStop PS4-Aktion - So chaotisch war es vor Ort

Mittwoch, 26. April 2017 um 13:30

Mit einem verlockenden Angebot wollte GameStop neue Kunden in den Laden holen: Wer ab dem 26. April seine alte Playstation 4 mit zwei Spielen abgibt, bekommt für 99 Euro eine brandneue Playstation 4 Pro. Neupreis der Sony-Konsole: 400 Euro! Schnäppchenjäger haben auf den großen Fang gehofft. 

Doch die Aktion scheint nicht gut geplant gewesen zu sein: Bereits am 24. April verkaufen einige GameStop-Filialen ihre Angebotskontingente. Am eigentlichen Verkaufsstart ist die Konsole daher in vielen Teilen Deutschlands schon längst vergriffen

GameStar hat drei Redakteure losgeschickt, um herauszufinden, wie gut GameStop auf den Massenandrang vorbereitet ist. Das erschreckende Ergebnis: Gar nicht. Nur einer von drei Testkandidaten hat eine Konsole ergattert. Johannes Rohe und Julius Busch konnten zwar zum Teil Anzahlungen leisten, sind jedoch mit leeren Händen zurück in die Redaktion gekommen. Sie berichten von viel Ärger und Frust bei Kunden, total unterschiedlichen Aussagen der Mitarbeiter und schlechter Kommunikation aus der Zentrale. 

Und zu allem Überfluss: In einem Markt wurde unser Mitarbeiter sogar des Ladens verwiesen, nachdem er sich als Journalist ausgewiesen hat und mit Kunden und Mitarbeitern sprechen wollte.

Mehr zum Thema: Der GameStop-Skandal - Todeskampf im Spielehandel (Plus-Report)


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen