Hell Let Loose - Knapp 15 Minuten Gameplay auf Seiten der Achsenmächte

Mittwoch, 15. November 2017 um 13:33

In einem weiteren Video zu Hell Let Loose zeigen die Entwickler erneut knapp eine viertel Stunde Gameplay aus einem Match, diesmal auf Seiten der Achsenmächte. Im letzten Video war zu sehen, wie ein Team US-Soldaten eine Scheune gegen einen Angriff der Deutschen verteidigt.

Diesmal kommen also typische Waffen der Wehrmacht, wie das Kar98, MG42 und MP40 zum Einsatz. Der realistische Ansatz von Hell Let Loose zeigt sich am minimalistischen HUD und den schnellen Spielertoden: Bereits ein einziger Treffer ist meist tödlich.

Die Kickstarter-Kampagne für den Multiplayer-Shooter für bis zu 100 Spieler, endete Anfang November mit mehr als dem Doppeltem des ursprünglich angepeilten Ziels, sodass der Entwicklung und dem Release 2018 nichts mehr im Wege stehen sollte.

Auf Maps von Rund vier Quadratkilometern Fläche gilt es, Schlüsselpunkte zu erobern und Nachschubwege zu sichern. Mit diesen Ressourcen lassen sich wiederum Fahrzeuge, Artillerie und Luftunterstützung anfordern.

So funktioniert Hell Let Loose: Ein Hardcore-Shooter wie Red Orchestra VS. Company of Heroes


Kommentare(44)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.