Mass Effect: Andromeda - Alle Detailstufen mit Bildrate und VRAM-Auslastung im Grafik-Vergleich

Freitag, 17. März 2017 um 12:18

Mass Effect: Andromeda steht wegen schwacher Animationen in der Kritik. Aber wie gut sieht es sonst aus? Wir zeigen es im Video und vergleichen die Grafik mit allen Detailstufen.

Wir haben Mass Effect: Andromeda in 2160p Auflösung gespielt, außerdem haben wir uns dazu entschieden, als höchste Detailstufe maximal zu wählen, da das Ultra-Preset eben nicht alle Grafik-Optionen maximiert. Dazu blenden wir die Bildrate und VRAM Auslastung ein – da wir das HDMI Signal extern abgreifen, wird die Performance auch nicht durch etwaige Aufnahmesoftware beeinflusst.

Bei den Presets niedrig, mittel und hoch ist außerdem automatisch eine Auflösungsskalierung (720p auf niedrig, 900p auf mittel und 1080p auf hoch) aktiviert. Auf diese haben wir im Video aber bei allen Detailstufen verzichtet. Dazu mussten wir die Gesamtqualität Individuell wählen.

Am Ende des Videos haben wir alle Grafik-Optionen zusammengefasst.

Das Video gibt es in 4K bei Candyland auf YouTube. Im Video haben wir einen One GameStar-PC Ultra mit einem Intel Core i7 6700K, 16 GB DDR4 RAM und GeForce GTX 1080 benutzt. Hier geht es zu Candyland auf YouTubeFacebook und Twitter.

Candyland
512 Videos
4.072.137 Views

Mass Effect: Andromeda

Genre: Rollenspiel

Release: 23.03.2017


Kommentare(12)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.