News: Ark bekommt Tek-Ausrüstung & Unterwasser-Basis - Nintendo stellt WiiU-Produktion offiziell ein

Freitag, 11. November 2016 um 14:15

Ark bekommt Zukunfts-Technologie-Update
Das Dino-Survival Spiel Ark bekommt schon bald coole Zukunfts-Ausrüstung. Dieses neue Tek-Tier bringt für erfahrene Spieler eine Tek-Rüstung mit Nachtsicht, Freund-Feind-Erkennung, Jetpack, Turbostiefeln und Super-Punch-Handschuhe. Außerdem gibt’s ein Tek-Gewehr und für den eigenen T-Rex sogar den passenden Giga-Helm mit Laser-Kanone.
Zudem dürfen Tek-Spieler auch eine Unterwasserbasis bauen. Billig ist das aber nicht. Denn um Tek-Gegenstände zu bauen, braucht man die rare Ressource Element. Ark: Survival Evolved ist nach wie vor im Early Access und soll 2017 endlich mit Version 1.0 eine Release-Version bekommen.
CD Projekt RED äußert sich zu Übernahme-Gerüchten
Was ist los bei CD Projekt RED, den Macher von The Witcher 3? Den seit einigen Tagen gibt’s Gerüchte, das polnische Studio stünde kurz vor einer feindlichen Übernahme. Jetzt gibt’s eine offizielle Stellungnahme von CD Projekt RED. In der heißt es, die Übernahme-Gerüchte seien deshalb entstanden, weil der Aufsichtsrat vorgeschlagen hatte, eine Obergrenze für Stimmen bei der nächsten Aktionärsversammlung einzuführen.
Dadurch hatten einige angenommen, CD Projekt würde eine feindliche Übernahme abwehren. Allerdings war das ganze wohl nur eine Absicherung gegen ein hypothetisches Szenario. An der Sache ist also nix dran. Die aktuellen Geschäftszahlen von CD Projekt RED sind weiterhin gut: Zwar sind Umsatz und Gewinn im Vergleich zum Vorjahresquartal zurückgegangen, aber man hat dieses Jahr auch kein neues Spiel veröffentlicht. The Witcher 3 von 2015 verkauft sich also immer noch exzellent. Auch GoG.com meldet steigenden Umsatz, aber sinkenden Gewinn. Das nächste große Spiel von CD Projekt RED ist nach dem Trading Card Game Gwent das Rollenspiel Cyberpunk 2077, das aber aktuell keinen Releasetermin hat.
Nintendo stellt WiiU-Produktion ein
Aufgeschoben heißt nicht aufgehoben. Denn vor ein paar Wochen noch hat Nintendo Meldungen, dass die Produktiond er Wii U eingestellt wird noch dementiert. Jetzt hingegegen heißt es offiziell: In Japan wird die Herstellung der WiiU gestoppt. Kurz darauf erklärt auch Nintendo of America, dass für die USA die letzten WiiUs hergestellt wurden.
Insgesamt sollen damit nur 13,6 Millionen WiiUs ausgeliefert worden sein. Im Vergleich zu den über 100 Millionen Wiis ein herber Rückgang. Selbst der Gamecube wurde über 21 Millionen Mal verschickt.
Die nächste Nintendo Konsole Switch soll 2017 erscheinen. Den genauen Preis und der Release-Termin des Handheld-Heimkonsolen-Mix soll im Januar 2017 angekündigt werden.

Kostenlos über's Wochenende spielbar:

Dirt 3 auf Humble Bundle - 12. November 2016 um 19:00 Uhr
Rainbow Six Siege auf Steam - Sonntag, den 13. November 2016
Squad auf Steam - 10. November bis zum Sonntag, den 13. November

News
600 Videos
5.301.860 Views

Ark
Genre: Action
Release: 2017


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...