News: Assassin's Creed Origins mit Seeschlachten - Neues SWAT-Spiel »Ready or Not« angekündigt

Montag, 08. Mai 2017 um 15:30

Themen am 08.05.2017:

Neue Gerüchte zu Assassin’s Creed Origins

Das nächste Assassin’s Creed-Spiel trägt offenbar nicht mehr den Titel Empires, sondern Origins. Das will Autor Liam Robertson von der Website WWG von anonymen Ubisoft-Mitarbeitern erfahren haben.

Zusätzlich zum Ägypten-Szenario soll’s außerdem ins alte Griechenland gehen. Die Geschichte dreht sich angeblich um den allerersten Assassinen-Orden und der Spieler lenkt wie schon in Syndicate einen Mann und eine Frau als Spielfigur. Zudem sollen die Seeschlachten wieder zurückkehren, dann aber vermutlich mit deutlich weniger Kanonen.

Origins soll zudem das bisher größte Assassins’s Creed werden und gleichzeitig großen Fokus auf freies Erkunden der Spielwelt legen. Der Quelle nach soll Assassin’s Creed Origins zu E3 2017 angekündigt werden.

Liam Robertson ist übrigens der gleiche Branchen-Insider, der kürzlich auch die Hinweise auf Biowares neues Semi-MMO aufgeschnappt und berichtet hatte.

 

Overkill’s The Walking Dead wieder verschoben

Die Payday-Entwickler von Overkill Software verschieben schon wieder ihr Spiel zur Zombie-Marke The Walking Dead. Nach aktuellen Plänen soll der Koop-Shooter jetzt erst in der zweiten Jahreshälfte 2018 erscheinen.

In der Pressemitteilung heißt es nur, man wolle mit der zusätzlichen Entwicklungszeit das Spiel erweitern um sein volles Potenzial ausschöpfen zu können.

Bleibt zu hoffen ob bis dahin der Hype um die Marke noch existiert. Aktuell hat die siebte Staffel der erfolgreichen TV-Serie mit sinkenden Quoten zu kämpfen. Trotzdem wurde eine achte Staffel bereits bestätigt.

Angekündigt wurde der auf den Comics basierende Koop-Shooter schon 2014. Abgesehen vom Schauplatz Washington DC ist aber kaum etwas darüber bekannt. Weitere Infos dazu möchte Starbreeze in einem Livestream am 10. Mai bekanntgeben.

 

 

Neues SWAT-Spiel Ready or Not angekündigt

Ready or Not: Special Weapons and Tactics heißt ein neuer Taktikshooter, der in die Fußstapfen von SWAT 4 treten will. Denn anders als das aktuelle Rainbow Six: Siege gibt’s nicht nur PvP-Gefechte zwischen Spielerteams, sondern auch Koop-Operation für bis zu acht Spieler sowie einen Singleplayer-Kampagne mit Taktik-Modus.

Die Entwickler setzten auf größtmöglichen Realismus und wollen eine unglaubliche Flut an Ausrüstungsgegenständen ins Spiel implementieren. Ready or Not ist seit Juni 2016 in Entwicklung, einen Release-Termin und Zielplattformen gibt’s noch nicht.

News
752 Videos
5.805.406 Views


Kommentare(2)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.