News: Battlefield 1 bekommt mehr Updates - Xbox One Project Scorpio mit beeindruckender Hardware

Freitag, 07. April 2017 um 13:21

Themen am 7.4.2017

Xbox One Project Scorpio Leistungsdaten vorgestellt

Microsoft hat die Kollegen von Digital Foundry eingeladen, um die neue leistungsfähigere Xbox One Project Scorpio zu sehen. Konkret geht’s dabei aber nur um die Innereien, das Gehäuse-Design oder gar einen Preis gibt’s noch nicht.

Laut Digital Foundry ist die Hardware ziemlich beeindruckend und soll eine Demo aus der Forza-Engine ForzaTech bei nativer 4K-Auflösung in stablien 60FPS darstellen können. Die zur letzten E3 angekündigte Leistung von 6 Terraflops soll das Gerät also schon jetzt erzielen. Zum Vergleich: Die PS4 Pro schafft „4.2“ Teraflops.

Trotzdem steht und fällt so eine Konsole aber natürlich mit den Spielen und dem Verkaufspreis. Obwohl zum Preis noch nichts offiziell ist, vermutet Digital Foundry 499 US-Dollar als möglichen Einstiegspunkt.

 

Battlefield 1 bekommt ab sofort monatliche Updates

EA und DICE wollen den Inhaltsnachschub für Battlefield 1 erhöhen. Im offiziellen Blog kündigt man nämlich an, vom bisherigen Saisonalen-Modus auf monatliche Updates zu wechseln. Wie üblich sollen diese Inhalte erst auf dem CTE ausprobiert werden, bevor sie auf die Live-Server aufgespielt werden.

Das nächste Update ist trotzdem noch ein saisonales, nämlich das Frühlingsupdate. Das bringt Züge ins Spiel. Also nicht Eisenbahnen, die gibt’s ja schon, sondern Platoons. Das wird weitesgehend das Battlefield-1-Equivalent zu den Clans aus vorherigen BF-Spielen werden.

Das nächste Update soll dann im Mai kommen und den Einstieg in Operationen sowie weitere Gameplay-Aspekte verbessern.

Zum nächsten DLC »In the Name of the Tsar« gibt’s außerdem ein paar Artworks. Wieder mit Zügen, Booten und Pferden. Einen Termin dafür gibt’s bisher noch nicht.

 

Hinweis auf Dragon Age 4

Kaum ist Mass Effect: Andromeda im Laden und auf dem besten Weg auch fertig zu werden, gibt’s Hinweise auf das nächste Bioware-Spiel Denn aktuell geistert eine Meldung durch die Weiten des Internets, das das die Existenz von Dragon Age 4 bestätigt.

So tweetet die Synchronsprecherin Alix Wilton Regan, dass sie gerade zurück im Tonstudio ist und »dabei ist, Welten zu zerreissen. Sie ein sehr sehr sehr wütender Elf«.

Und wie kommt man jetzt auf Dragon Age? Regan hatte in Dragon Age Inquisition den weiblichen Elfen-Inquisitor gesprochen. »Moment!« werden jetzt Dragon-Age-Fans rufen, denn eigentlich kann man ja zwischen zwei weiblichen und zwei männlichen Sprechern für die Hauptfigur wählen. Regan hat also auch die Elfin gesprochen.

Viel ist zum nächsten Dragon-Age-Spiel nicht bekannt. Offiziell angekündigt wurde nichts, das offene Ende des letzten DLCs zu Inquisition deutet aber auf das Tevinter-Imperium als Schauplatz hin. Zudem hat Bioware den Sunless Sea Autor Alexis Kennedy eingestellt, der Gerüchten zu Folge am neuen Spiel mitschreiben soll.

News
752 Videos
5.801.580 Views

Battlefield 1

Genre: Action

Release: 21.10.2016


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...