Achtung Beta! Mehr erfahren: Feedback-Formular


News - Donnerstag, 2. Oktober 2014 - EA verschenkt Sims-4-Inhalte & Spiele-Kickstarter knicken ein

  02.10.2014   11.787 Views   6 Kommentare   0 Gefällt mir

Täglich von Montag bis Freitag immer mittags berichtet Michael Obermeier in unserer News-Show über die wichtigsten Spiele-Themen des Tages. Themen am 2. Oktober 2014: Microsoft kündigt Windows 10 an, EA liefert kostenlose Inhalte für Sims 4 nach und Spiele-Kickstarter sind auf dem absteigenden Ast.


Mehr zur Show
News
  555 Videos   5.155.556 Views
  Zuletzt am 29.09.2016 aktualisiert

In unseren News berichten wir täglich von Montag bis Freitag über die wichtigsten Spiele-Themen des Tages. Unsere News­Show erscheint jeden Tag zur Mittagszeit und fasst die größten Headlines kurz, prägnant und unterhaltsam zusammen. Moderiert werden die GameStar News von Michael Obermeier.


Mehr zum Spiel
Die Sims 4
Genre: Strategie / Lebenssimulation
Erscheinungsdatum: 04.09.2014

Die Sims 4 ist der vierte Teil von Maxis Lebenssimulations-Reihe - der erfolgreichsten Spieleserie der Welt. Neu in Teil vier ist das überarbeitete Editor-System: egal, ob es sich um eine Wohnzimmerwand, ein ganzes Dachgeschoss oder die Gesichtszüge einer Spielfigur handelt – alles kann mit Hilfe von einfachen Zieh- und Drückelementen geklickt und in die gewünschte Form geschoben werden. Das neue Sim-Erschaffungs-Tool heißt Create A Sim und soll das Formen von Körpern und Gesichern so einfach machen wie »Kneten mit Ton, nur weniger Sauerei«. Eine weitere Neuerung sind die Gefühle der Sims, die jetzt eine größere Rolle spielen und sogar von der Umgebung abhängig sind – zweideutige Bilder an den Wänden einer Wohnung können die Sims eventuell in Flirtlaune versetzen, während tieftraurige Musik sie vielleicht in Depressionen stürzt. Entwickler Maxis nennt diese Technologie »SmartSim« und verspricht die intelligentesten und glaubwürdigsten Sims, die je in einem Spiel der Reihe auftraten. Die Emotionen der Spielfiguren sollen sich auf das gesamte Leben der Sims auswirken und Konsequenzen nach sich ziehen, die in der Entwicklung der simulierten Persönlichkeiten und ihrem Werdegang eine »kaskadenhafte« Rolle spielen - wer beispielsweise eine schwere Kindheit hatte, wird das auch in späteren Jahren zu spüren bekommen. Nach den Erfahrungen mit SimCity soll Die Sims 4 keinerlei Onlinezwang beinhalten, obwohl es natürlich trotzdem möglich sein soll, sich wie in den früheren Teilen von Die Sims mit anderen Spielern online auszutauschen. Das Spiel ist für 2014 angesetzt, hat aber noch kein konkretes Releasedatum.


Kommentare
wird geladen ...