News: Pay2Win-Vorwürfe in Paladins - Bioshock-Erfinder arbeitet an SciFi-Rollenspiel

Freitag, 24. Februar 2017 um 14:40

Themen am 24.02.2017:

Pay-to-Win-Vorwürfe wegen neuem Paladins-Patch
Zoff in der Community des Hero-Shooters Paladins und alles wegen dem aktuellen Beta Patch 44. Der führt nämlich neben den bisher bekannten Währungen Gold und Kristalle die neue Währung Essence oder Essenz ein und die macht das Spiel laut großen Teilen der Spielerschaft zu einer Pay-to-Win-Angelegenheit.
Denn durch das Update bekommt man nämlich für doppelte Karten nur noch »Essenz« und nicht mehr Gold. Daraus neue Karten zu craften, ist aber ein ziemlich langwieriger Prozess. So gibt’s für eine herkömmliche Doublette nur 60 Essenz, eine legendäre Karte zu craften kostet dagegen gleich 18.000 Essenz.
Während es zuvor durchaus möglich war, einfach nur mit erspieltem Gold mit überschaubarem Zeitaufwand seine Champions mit guten Karten auszurüsten, klagen die Spieler, dass durch das Grind-lastige Essenz-Feature kaum ein weg am kostenpflichtigen Kauf von Item-Truhen über Kristalle vorbei führt. Effektiv würden gute Karten so hinter einer Kristall-Bezahlschranke gehalten.
Zudem wackelt das System an der Balance indem es neue Spieler benachteiligt, die deutlich mehr Zeitaufwand betreiben müssen, um wettbewerbsfähige Karten zu erspielen, während bestehende Spieler ihre guten Karten behalten.
Aktuell ist nicht bekannt, ob die große Kritik die Entwickler von Hi-Rez-Studios zum Einlenken bewegt.


Lego City Undercover bekommt Koop-Modus
Lego City Undercover erscheint nach Jahrelanger WiiU-exlusivität auch für PC, Nintendo Switch Xbox One und PS4. Neben besserer Grafik bekommt das Open-World-Abenteuer aber noch ein weiteres nettes Feature beschert: Nämlich einen Koop-Modus für zwei Spieler.
Der ist inzwischen in den Lego-Spielen von Traveler’s Tales Standard, war auf der WiiU wegen der auf das WiiU Gamepad ausgelegten Steuerung aber noch nicht dabei.
Lego City Undercover erscheint dann am 6. April.

Bioshock-Entwickler gründen neues Studio
Könnt ihr euch noch erinnern, als Bioshock Schöpfer Ken Levine schon vor Jahren angekündigt hat, sein riesiges Team bei Irrational Games zu einer kleinen Gruppe zusammenschrumpfen zu lassen um fortan kleinere Spiele zu entwickeln?
Jetzt endlich ist diese Transformation abgeschlossen, denn das vormals als Irrational Games bekannte Team hat in einer Zusammensetzung einen neuen Namen: Ghost Story Games.
Die arbeiten auch in Zukunft mit dem Publisher 2K Games an einem »neuen, immersiven Scifi-Spiel mit Rollenspiel-Elementen« arbeiten. Mehr Details dazu gibt’s mal wieder nicht, allerdings soll das Spiel herausforderndes Gameplay und Geschichten bieten und BioShock-Fans "sehr stark ansprechen".

 

News
752 Videos
5.796.612 Views


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen